Michael Hartmann

Großen musikalischen Bogen gespannt

28.10.2014 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim

Kolbermoorer Orgelmittwoch

Mit einem „Meisterkonzert“ beginnt die nun bereits dritte „Saison“ des „Kolbermoorer Orgelmittwoch“ an der neuen Orgel in der Pfarrkirche Wiederkunft Christi. Am Mittwoch, den 5. November, um 19.45 Uhr spielt Prof. Dr. Michael Hartmann an der ,,Frenger & Eder“-Orgel.

Michael Hartmann, geboren 1955, war nach seinem Musik-, Philosophie- und Theologiestudium zunächst Korrepetitor bei den Münchner Philharmonikern, danach Dozent am Richard-Strauß-Konservatorium in München. Heute unterrichtet er eine Orgel- und Oratorienklasse an der Musikhochschule München. Er ist Orgelsachverständiger der Erzdiözese München und Freising sowie Musikdirektor der bekannten Bürgersaalkirche in München und künstlerischer Leiter des Odeon-Ensembles München. Außerdem ist er als Solist und Dozent bei diversen Musikfestivals in Italien, Polen, Japan und Russland unterwegs.

Bei seinem Konzert in Kolbermoor wird er den musikalischen Bogen spannen mit Orgelwerken aus Barock (C.Ph.E.Bach), Klassik (W.A: Mozart) und Romantik (Marco Enrico Bossi) bis hin zur Moderne (Robert Helmschrott). Als besonderes „Schmankerl“, das Prof. Hartmann extra für das Konzert in Wiederkunft Christi ausgesucht hat, wird eine Fantasie von Max Keller erklingen. Dieser weniger bekannte Komponist (1770-1855) stammte aus dem Chiemgau und ist als Singknabe in Kloster Seeon noch W.A.Mozart begegnet.
Wie immer ist der Eintritt zum „Kolbermoorer Orgelmittwoch“ frei.

Related Posts

Comments are closed.

« »