• Zu Fuß zur Schule gehen ist gut für die Entwicklung von Kindern. Die Eltern sollten allerdings mit ihnen den Schulweg gut üben. Foto: BLLV

    „Elterntaxi stehen lassen!“

    25.09.2018 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten, Stadt Rosenheim

    Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“

    Letzte Woche starteten die bundesweiten Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“, die noch bis zum 28. September laufen. Dazu aufgerufen haben das Deutsche Kinderhilfswerk und der ökologische Verkehrsclub VCD. Beteiligt sind knapp 60 000 Kinder aus mehr als 2000 Schulklassen und Kindergärten in ganz Deutschland.

    „Elterntaxis vor Schulen und Kitas sorgen für Verkehrschaos. Für Kinder sind das unübersichtliche und gefährliche Situationen. Weniger Elterntaxis heißt mehr Platz und größere Sicherheit für alle Kinder. Auch die Luft, die die Kinder einatmen, wird besser. Kinder, die zu Fuß gehen, mit dem Roller oder Rad zur Schule oder Kita fahren, lernen bereits früh, das Klima zu schützen“, erklärt Marion Laube, Mitglied im VCD-Bundesvorstand.

    Damit die Kinder das Zufußgehen des Schul- und Kitaweges spielerisch lernen, laufen die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Aktionstage beispielsweise im „Laufbus“. Hier treffen sich mehrere Kinder an zuvor verabredeten „Lauf-Haltestellen“, um den Schul- oder Kitaweg von diesem Sammelpunkt aus als Laufgemeinschaften gemeinsam zurückzulegen. Unter www.zu-fuss-zur-schule. de finden Schulen und Eltern weitere Ideen aus dem letzten Jahr, wie etwa die „Kindermeilen-Kampagne“ oder das „große Ranzenwiegen“.

    „Kinder, die zu Fuß zur Schule gehen, lernen, sich sicher im Verkehr zu bewegen. Eltern stärken das Selbstbewusstsein ihrer Kinder, wenn sie diese eigenständig und mit anderen Kindern zur Schule laufen oder mit dem Roller oder Rad fahren lassen. Kinder, die alleine oder mit Freunden zur Schule gehen, lernen, auf sich und auf andere aufzupassen. Zu Fuß zur Schule gehen ist gut für die Entwicklung von Kindern. Denn die gewonnene Eigenverantwortung hilft den Kindern auch in anderen Situationen“, sagt Claudia Neumann, Expertin für Spiel und Bewegung des Deutschen Kinderhilfswerkes.

    Aus eigener Erfahrung bestätigen kann dies alles auch Alexandra Bogris, Leiterin der Grundschule Erlenau in Rosenheim. Und sie lobt in diesem Zusammenhang ganz besonders das große Engagement der Schulweghelfer, die rund um die Schule jeden Morgen ihren Dienst tun: „Ihnen und ihrer Umsicht ist es zu verdanken, dass so manche gefährliche Situation, etwa am Zebrastreifen in der Sixtstraße, entschärft wurde und so die Kinder sicher zur Schule kommen.“

    Kommentare deaktiviert für „Elterntaxi stehen lassen!“

    Read More
  • Vertragsunterzeichnung in München (von links): stellvertretender Landrat Josef Huber, Finanzminister Albert Füracker und Staatsministerin Professor Dr. Marion Kiechle. Foto: hö

    „Verspielte Kronen“

    25.09.2018 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim

    2021 Landesausstellung auf Herrenchiemsee

    Dem Landkreis Rosenheim, dem Chiemgau, dem Tourismusverband Chiemsee-Alpenland sowie ganz Bayern steht in drei Jahren ein ganz besonderes kulturelles Ereignis ins Haus. Im Neuen Schloss von Herrenchiemsee wird das Zeitalter vom Tod König Ludwig II. im Jahr 1886 bis zum Tod von König Ludwig III. im Jahr 1921 unter dem Titel „Verspielte Kronen“ im Rahmen einer Landesausstellung dargestellt. Die Landesausstellung 2021 ist somit eine Fortsetzung der ersten Landesausstellung, die im Jahr 2011 auf Herrenchiemsee unter dem Titel „Götterdämmerung – König Ludwig II. und seine Zeit“ erfolgreich durchgeführt wurde. Auch 2021 wird ein enormes Besucherinteresse erwartet. Dies bekundeten bei der Vertragsunterzeichnung im Bayerischen Finanzministerium gemeinsam das Wissenschafts- und Kunstministerium, das Staatsministerium für Finanzen und Heimat, das Haus der Bayerischen Geschichte sowie die Bayerische Schlösser- und Seenverwaltung zusammen mit dem Landkreis Rosenheim. hö

    Kommentare deaktiviert für „Verspielte Kronen“

    Read More
  • Vorbereitung für zweiten Bauabschnitt beginnt

    25.09.2018 • Aktuelles, Kurznachrichten

    Sanierung der Kaiserstraße in Rosenheim geht weiter

    Ab sofort starten die Vorbereitungsarbeiten für den zweiten Bauabschnitt zur Sanierung der Ebersberger Straße und der Kaiserstraße in Rosenheim. Die Bauarbeiten betreffen den Abschnitt zwischen der Rechenauerstraße und dem Knoten Ellmaier- und Frühlingstraße.
    Begonnen wird mit der Herstellung einer Baustellenumfahrung auf der Loretowiese. Die dafür notwendigen Flächen sind bereits abgesperrt.
    Dann wird die Rechenauer-straße zwischen Kaiserstraße/ Ebersberger Straße und Weinlände gesperrt. Hintergrund ist, dass der Einmündungsbereich zur Kaiserstraße angepasst wird – als Querungshilfe für Fußgänger wird dort eine Mittelinsel errichtet. In dieser Zeit ist der Kaiserbadparkplatz nur über die Rechenauerstraße beziehungsweise die Weinlände erreichbar. Der Straßenverkehr wird über die Austraße und die Weinlände umgeleitet. Fußgänger können die Baustelle passieren.

    Sperrung ab 1. Oktober

    Ab Montag, 1. Oktober, 12 Uhr, tritt dann die Sperrung der Kaiserstraße zwischen der Rechenauerstraße und dem Knoten Ellmaier-/Frühling-straße in Kraft. Stadteinwärts wird eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet, die es Kfz bis 7,5 Tonnen erlaubt, die neu errichtete Umleitungsstrecke über die Loretowiese zu nutzen. Der Schwerverkehr muss – ebenso wie der stadtauswärts fahrende Verkehr – großräumig umgeleitet werden.

    Umleitung

    Die Hauptarbeiten des zweiten Bauabschnitts, die Kanal-, Wasser-, Strom- und Telekommunikations-Leitungen sowie die Erneuerung der Straßenbeleuchtung umfassen, sollen bis Mitte Dezember 2018 abgeschlossen werden. Verbleibende Restarbeiten und der Umbau der Hauptzufahrt zur Loretowiese sind für das Frühjahr 2019 geplant.

    Kommentare deaktiviert für Vorbereitung für zweiten Bauabschnitt beginnt

    Read More
  • Meldeschluss verlängert

    25.09.2018 • Aktuelles, Kurznachrichten

    Der Meldeschluss für den 31. Rosenheimer Citylauf wurde um einen Tag auf Samstag, 29. September geändert. Danach sind nur noch Nachmeldungen am Veranstaltungstag, Mittwoch, 3. Oktober, von 13 bis 14.30 Uhr in der Nähe des Nepomukbrunnens möglich. Der Streckenverlauf entspricht dem der letzten Jahre. Start und Ziel sind auf dem Max-Josefs-Platz. Über die Rathausstraße und durch das Landesgartenschaugelände wird nach einer Runde und gut zweieinhalb Kilometer durch das Mittertor die „gute Stube“ Rosenheims wieder erreicht.

    Viele Preise
    Neben den verschiedenen Preisen wie Geldpreise, Medaillen und Pokale erhält jeder Teilnehmer eine Trinkflasche von Auto Eder. Der Streckenverlauf und die Ausschreibung mit Anmeldung und Auskunft gibt es unter www.rosenhei-
    mer-citylauf.de.

    Kommentare deaktiviert für Meldeschluss verlängert

    Read More
  • Landessammlung

    25.09.2018 • Aktuelles, Kurznachrichten

    Kostenlose Anlaufstellen wie Fachstellen zur Verhinderung von Obdachlosigkeit und Schuldnerberatungen gehören zu den Angeboten der Arbeiterwohlfahrt wider die Armut im Freistaat. Für diese Aufgaben bittet der Landesvorsitzende Thomas Beyer die Bürger um Spenden im Rahmen der diesjährigen AWO-Herbstsammlung – Motto „Arm in einem reichen Land“ –, die vom 1. bis einschließlich 7. Oktober stattfinden wird und in deren Rahmen ehrenamtliche Sammler unterwegs sein werden.

    Kommentare deaktiviert für Landessammlung

    Read More
  • Lebkuchen im Herbst? Unsere Autorin meint: „Nein, danke!“ Foto: pixabay

    Ich bin nicht bereit!

    25.09.2018 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

    echo-Mitarbeiterin Nathalie Stenger machte sich Gedanken zum Herbstanfang

    Ich will nicht. Ich will nicht, dass die Tage kürzer werden, dass die Luft kühler wird und auch nicht, dass es durchgehend regnet. Ich bin noch nicht bereit, die Sommersachen wieder in den Keller zu packen. Und ich bin erst recht noch nicht auf irgendeine Art und Weise seelisch darauf vorbereitet, meinen Einkauf inmitten Spekulatius, Anis-Plätzchen und Lebkuchen in Vollmilch, Zartbitter, in runder oder Herzchenform zu erledigen. Ich will noch nicht, dass der Sommer mit all seinen wunderbaren Stunden an Strand und Meer endet.

    Wobei man fairerweise sogar zugeben muss, dass die kommende Jahreszeit auch ihre positiven Seiten birgt. Beginnend mit den gemütlichen Pullis, die man wieder anziehen kann. Duftkerzen, Lichterketten, Tee trinken. Nicht zu vergessen, die obligatorische Kürbissuppe. Oder auch die Spaziergänge zwischen rot-orange-goldenen Blättern. Und ehrlich gesagt, Kastanien-Männchen-Basteln und Drachensteigen lassen hat in jedem Alter seinen Reiz. Und bezüglich des Regens? Der sieht besonders schön aus, wenn man ihn mit einer weichen Decke umhüllt, vom Sofa aus mit einem Buch in der Hand beobachtet.

    Wie heißt es so schön? „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung.“ Also her mit den Stiefeletten, den schicken Hüten und den Regenschirmen! Auf in den Herbst! Nathalie Stenger

    Kommentare deaktiviert für Ich bin nicht bereit!

    Read More
  • Das dürfen wir alle sehen

    25.09.2018 • Aktuelles, Kurznachrichten

    Hinweise über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen

    Wer wählen will, muss entweder im Wählerverzeichnis eingetragen sein oder einen Wahlschein haben. Wer an seinem Eintrag im Wählerverzeichnis Zweifel hat, kann das Wählerverzeichnis für die Landtags- und Bezirkswahl einsehen.
    Für die am 14. Oktober stattfindende Landtags- und Bezirkswahl können nur diejenigen Personen ihr Wahlrecht ausüben, die im Wählerverzeichnis der Stadt Rosenheim eingetragen sind oder einen Wahlschein für den Stimmkreis 127 Rosenheim-Ost haben. Jeder in das Wählerverzeichnis eingetragene Stimmberechtigte erhält eine Wahlbenachrichtigung.

    In das Wählerverzeichnis werden alle deutschen Staatsangehörigen eingetragen, die am Wahltag unter anderem das 18. Lebensjahr vollendet haben, sich grundsätzlich seit mindestens drei Monaten im Wahlgebiet aufhalten, vor dem gesetzlichen Stichtag der Wahl (2. September) in Rosenheim ihre Hauptwohnung bezogen haben und nicht vom aktiven Wahlrecht ausgeschlossen sind. Das Wählerverzeichnis der Stadt Rosenheim wird bis Freitag, 28. September, zur Einsicht bereitgehalten. Jeder Stimmberechtigte kann die Richtigkeit oder Vollständigkeit der zu seiner Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen. Wer das Wählerverzeichnis für unrichtig oder unvollständig hält, kann schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadt Rosenheim Einspruch einlegen. Einsicht und Einspruch sind im Wahlamt der Stadt Rosenheim, Am Nörreut 17a, EG, möglich.

    Bis 28. September

    Weiter wird darauf aufmerksam gemacht, dass die Stimmabgabe auch mit Briefwahl möglich ist. Für die Briefwahl muss der Stimmberechtigte bei seiner zuständigen Gemeinde einen schriftlichen oder mündlichen (jedoch nicht fernmündlichen) Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins stellen. Die Schriftform gilt auch durch Telefax oder E-Mail gewahrt. Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung, die jeder in das Wählerverzeichnis eingetragene Stimmberechtigte bereits erhalten hat, befindet sich ein Vordruck für den Wahlscheinantrag.

    Briefwahl online beantragen

    Besonders einfach können die Briefwahlunterlagen auch online auf www.rosenheim.de beantragt werden oder man nutzt mit dem Smartphone den QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung. Wahlschein und Briefwahlunterlagen können bis Freitag, 12. Oktober, 15 Uhr, und in besonderen Ausnahmefällen (beispielsweise Krankheit) noch bis zum Wahltag, 15 Uhr, beantragt werden. Für Fragen steht das Wahlamt unter 0 80 31/ 3 65 13 64 oder per E-Mail an wahlamt@rosenheim.de gerne zur Verfügung.

    Kommentare deaktiviert für Das dürfen wir alle sehen

    Read More
  • Tolle Stimmung an der Mangfall

    25.09.2018 • Aktuelles, Sport

    Beste Stimmung herrschte den ganzen Samstag an der Mangfall in Rosenheim. Dort fand das mittlerweile schon fest im Rosenheimer Terminkalender verankerte Drachenbootrennen statt. Wie immer stand der Spaß im Vordergrund gemäß des Mottos „Dabeisein ist alles!“. Bei den Herren setzten sich bei der Abschlusswertung die „Bavarian Kongs“ durch, bei den Damen standen die „Bavarian Kongolitas“ auf dem Siegertreppchen.

    Kommentare deaktiviert für Tolle Stimmung an der Mangfall

    Read More
  • Große Freude beim ESV

    25.09.2018 • Aktuelles, Kurznachrichten

    Beachtliche 1020 Euro überreichten die Vertreter der FPR-Werbung, Fabio Pinheiro-Reindl (rechts) und Vertriebsinspektor Philip Nolte (links) als Spende an den Jugendleiter
    Pierre Marechal (Zweiter von rechts) und Abteilungsleiter Lu Pertl des ESV Rosenheim. Der Betrag kommt der Jugendarbeit des Vereins zugute.

    Kommentare deaktiviert für Große Freude beim ESV

    Read More
  • Wie schnell?

    25.09.2018 • Aktuelles, Kurznachrichten

    Auf der Autobahn gilt eine vorgeschriebene Mindestgeschwindigkeit von 60 Kilometer pro Stunde, richtig oder falsch? Das ist ein weit verbreiter Verkehrsirrtum! Es ist lediglich notwendig, dass das Auto bauartbedingt 60 Stundenkilometer erreicht – die Geschwindigkeit bleibt letztendlich dem Fahrer überlassen und hängt von der jeweiligen Situation oder der Witterung ab.

    Kommentare deaktiviert für Wie schnell?

    Read More

https://www.caviarbase.com http://www.simondeli.com http://www.weeklyleak.com replica handbags replica handbags hermes replica replica bags replica handbags replica hermes https://www.9replicabag.com replica bags replica handbags http://nwaedd.org replica hermes hermes replica iphone cases cheap jewelry wholesale jewelry sex toys cheap sex toys human hair wigs cheap nfl jerseys cheap jerseys http://www.kahnawake.com canada goose outlet