• Im Extremfall hängen Zecken bis zu 15 Tage an ihrem Wirt und trinken dessen Blut. Foto: Pixabay

    Die Blutsauger sind wieder unterwegs

    18.04.2017 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten, Stadt Rosenheim

    Zecken können gefährliche Krankheiten übertragen

    Pünktlich zum Frühjahrsbeginn sind auch wieder unangenehme Blutsauger unterwegs: Zecken, die zu den Spinnentieren gehören, sind alles andere als ungefährlich. Mit dem Stich dieses Parasiten können für den Menschen sehr gefährliche Krankheiten übertragen werden: FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) und die Lyme-Borreliose.

    Auf Wirtssuche machen sich die Zecken sobald es warm genug ist; bereits bei einer Temperatur ab acht Grad Celsius sind sie unterwegs. Anders als oft vermutet lassen sich die Tiere nicht von Bäumen fallen, sondern warten in hohem Gras, Gebüsch oder feuchtem Laub darauf, abgestreift zu werden oder von dort auf Menschen oder Tiere klettern zu können. Dann suchen sich die Zecken, im Volksmund auch Holzbock genannt, eine geeignete, dünnhäutige Stelle und bohren sich dort mit ihrem Mundwerkzeug fest. Die Parasiten bevorzugen dabei warme Körperregionen wie Achselhöhlen, Kniekehlen, Hals oder Kopf.

    Eine wirksame vorbeugende Maßnahme gegen einen Zeckenstich ist es deshalb, beim Ausflug in Wald und über Wiesen lange Kleidung und geschlossenes Schuhwerk zu tragen.

    Nach einem Ausflug ins Grüne oder dem Aufenthalt am Badesee sollte man immer seinen Körper gründlich nach den Parasiten absuchen gerade auch bei Kindern, die sich bevorzugt draußen aufhalten. Entdeckt man eine Zecke, ist das noch kein Grund zur Panik. Vor Borreliose schützt man sich am besten, indem man das Tier möglichst schnell entfernt.

    Die Erreger der Muskel- und Gelenkentzündung befinden sich im Magen-Darmtrakt der Blutsauger und gelangen erst zwölf bis 24 Stunden nach dem Stich in die Wunde. Beim Entfernen sollte man keinesfalls auf Hausmittelchen wie Klebstoff oder Öl vertrauen, um das Tier zu ersticken. Durch den Todeskampf der Zecken steigt die Gefahr, dass die gefährlichen Erreger übertragen werden. Vielmehr sollte man den Parasiten vorsichtig mit einer Pinzette oder einem speziellen Instrument zur Zeckenentfernung heraushebeln. Sind die Erreger doch in den menschlichen Körper gelangt, bildet sich an der Einstichstelle oftmals ein rötlicher Hof, der sich langsam ausbreitet. Spätestens dann, oder wenn man nach einem Stich grippeähnliche Symptome oder geschwollene Lymphknoten hat, sollte man einen Arzt konsultieren. Unbehandelt kann die Lyme-Borreliose ernsthafte Folgen wie Herzmuskelentzündungen oder Nervenlähmungen haben.

    Impfen lassen kann man sich gegen die Borreliose nicht, ganz im Gegensatz zur FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis), die ebenfalls von Zecken übertragen werden kann. Stadt- und Landkreis Rosenheim gehören wie fast ganz Bayern zu den FSME-Risikogebieten. Die Krankheit kann schwerwiegende Folgen, wie bleibende neurologische Ausfälle haben und ist nicht ursächlich, sondern nur symptomatisch behandelbar. Die einzige zuverlässige Schutzmaßnahme ist die aktive Impfung. Die FSME-Impfung wird von der Ständigen Impfkommission (STIKO) für Personen empfohlen, die in den Zecken-Risikogebieten leben. Dabei werden abgeschwächte Krankheitserreger in den Muskel gespritzt, die dann im Organismus der beimpften Person eine Antikörperbildung gegen FSME-Viren bewirken. Ein vollständiger und für die Dauer von drei bis fünf Jahre anhaltender Schutz vor der Erkrankung ist erst nach drei Impfungen gegeben. Die Kosten dafür werden in Bayern normalerweise von den Krankenkassen übernommen.

     

    Kommentare deaktiviert für Die Blutsauger sind wieder unterwegs

    Read More
  • Was weg muss, muss weg!

    18.04.2017 • Aktuelles, Kurznachrichten

    Kleinanzeigen-Aktion im echo

    Nutzen Sie doch die Ferienzeit, um Dinge loszuwerden, die Sie nicht mehr brauchen! So manches, was sich im Haushalt/Kleiderschrank ansammelt, nimmt nur Platz weg, jemand anders möchte es aber gerne haben!
    Deshalb gibt es nun die echo-Kleinanzeigenaktion. In der Ausgabe vom 26. April kosten private Verkaufsanzeigen nur einen Euro pro Zeile!

    Kommentare deaktiviert für Was weg muss, muss weg!

    Read More
  • Positive Ergebnisse erwirtschaftet

    18.04.2017 • Aktuelles, Kurznachrichten

    Beteiligungen des Landkreises vorgestellt

    Der Landkreis Rosenheim ist an fünf verschiedenen Unternehmen des Privatrechts mit Anteilen von mehr als fünf Prozent beteiligt. Das geht aus dem Beteiligungsbericht für das Jahr 2015 hervor, der im Rosenheimer Kreistag vorgestellt wurde.

    Den höchsten prozentualen Anteil am Stammkapital hat der Landkreis dem Bericht zufolge mit 86,2 Prozent (21 550 Euro) an der Chiemsee-Alpenland Komplementär GmbH. An der Wohnungsbau-Gesellschaft des Landkreises Rosenheim mbH sind es 65,12 Prozent (2 863 234,54 Euro). Je 50 Prozent sind es an den Kliniken der Stadt und des Landkreises Rosenheim GmbH (50 000 Euro) und an der Rosenheimer Verkehrsgesellschaft mbH (25 564,59 Euro). Am Logistik-Kompetenz-Zentrum in Prien hält der Landkreis 49,78 Prozent (300 000 Euro).

    Nach Auskunft von Kreiskämmerer Marcus Edtbauer erwirtschafteten alle Unternehmen an denen der Landkreis beteiligt ist ein positives Ergebnis.

    Einzige Ausnahme war die Rosenheimer Verkehrsgesellschaft mit einem kleinen Minus von 1900 Euro.
    Darüber hinaus ist der Landkreis Rosenheim an der Obstverwertung eG Rohrdorf, der Gemeinnützigen Wohnungsbaugenossenschaft eG Rosenheim-Land, der Gemeinnützigen Wohnungsbaugenossenschaft eG Wasserburg a. Inn und dem Seebesitzerverband Simssee GbR beteiligt. Eine Berichtspflicht gibt es in diesen Fällen nicht, da der in der Landkreisordnung für den Freistaat Bayern geforderte Mindestanteil von fünf Prozent nicht erreicht wird.

    Auf Beschluss der Gesellschafterversammlung war die Technologiehof Rosenheim Betriebsgesellschaft aufgelöst worden. Dem Landkreis Rosenheim wurde sein Anteil in Höhe von 6,52 Prozent an der Kapitalanlage in Höhe von 3834,69 Euro ausbezahlt.

    In Bayern ist jeder Landkreis verpflichtet, einmal im Jahr einen Bericht über die Beteiligungen an Unternehmen in einer Rechtsform des Privatrechts zu erstellen. Voraussetzung ist, dass dem Landkreis mindestens der 20. Teil der Anteile eines Unternehmens gehört.

    Kommentare deaktiviert für Positive Ergebnisse erwirtschaftet

    Read More
  • Kleinanzeigen online

    18.04.2017 • Aktuelles, Kurznachrichten

    Für alle unsere Kleinanzeigenkunden, die ihre Anzeige per E-Mail aufgeben, gibt es ein Zusatzangebot: Sie können ihr Inserat zusätzlich zur Veröffentlichung in unserer gedruckten Ausgabe auch kostenlos auf unserer Website veröffentlichen.
    Dazu klicken Sie bei der Eingabemaske unter www. echo-rosenheim.de/inserieren/ einfach „ONLINE ANZEIGE kostenlos“ an.

    Kommentare deaktiviert für Kleinanzeigen online

    Read More
  • Rechtsambulanz berät

    18.04.2017 • Aktuelles, Kurznachrichten

    Neuer Termin am 28. April

    In Zusammenarbeit mit dem Anwaltsverein Rosenheim stehen zwei Rechtsanwälte der Rechtsambulanz Rosenheim am Freitag, 28. April, von 14 bis 16 Uhr vor allem für sozialrechtliche Fragen kostenfrei zur Verfügung. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Wartemarken gibt es ab 13.45 Uhr. Die Beratungen erfolgen im Beratungszentrum der Diakonie in der Klepperstraße 18 im Obergeschoss.

    Kommentare deaktiviert für Rechtsambulanz berät

    Read More
  • Jede Menge Schnäppchen für Kajakfreunde!

    Kanuten auf Schnäppchenjagd

    18.04.2017 • Nachrichten, Stadt Rosenheim

    Paddler-Flohmarkt in Rosenheim am Samstag, 22. April

    Der mittlerweile legendäre Paddler-Flohmarkt auf dem Prijon-Firmengelände in Rosenheim findet dieses Jahr am Samstag, 22. April, von 8 bis 14 Uhr statt. Wie jedes Jahr sind alle Paddler herzlich eingeladen, Ausrüstung, die nicht mehr gebraucht wird oder nicht mehr passt, zu verkaufen oder zu tauschen. Eine Standgebühr wird nicht erhoben, die Plätze werden nach dem Eingang vergeben.

    Auch der Prijon Sportshop hat sein Lager durchforstet und interessante Schnäppchen zusammengestellt. So werden die Testboote der Saison 2016 am kommenden Samstag verkauft. Ortsfremde finden eine Anfahrtsskizze unter www.prijon-shop.de.

    Kommentare deaktiviert für Kanuten auf Schnäppchenjagd

    Read More
  • Nitrat unter dem Grenzwert

    18.04.2017 • Aktuelles, Kurznachrichten

    Gesundheitsamt gibt Ergebnisse der Wasserproben bekannt

    Im Jahre 2016 haben alle Proben auf Nitrat im Landkreis Rosenheim den in der Trinkwasserverordnung festgelegten Grenzwert von 50 Milligramm pro Liter eingehalten. Wie das Staatliche Gesundheitsamt Rosenheim mittteilte, wurden insgesamt 211 Wasserproben auf Nitrat getestet.
    Der Nitrat-Mittelwert aller Proben lag bei 12,5 Milligramm pro Liter. Der Grenzwert von 50 Milligramm pro Liter wird sowohl in der Grundwasserrichtlinie der Europäischen Union beschrieben als auch vom Umweltbundesamt als Höchstmaßnahmewert für Säuglinge angegeben.

    Kommentare deaktiviert für Nitrat unter dem Grenzwert

    Read More
  • Mariensingen Weihenlinden

    18.04.2017 • Aktuelles, Kurznachrichten

    Freitag, 5. Mai, 20 Uhr, in in der Wallfahrtskirche bei Bruckmühl

    Im Rahmen des Maxlrainer Kultursommers findet am Freitag, 5. Mai, um 20 Uhr ein Mariensingen in der Walfahrtskirche Weihenlinden in Bruckmühl statt.

    Eintritt frei – Spenden erwünscht

    Der Eintritt ist frei, Spenden gehen auch heuer wieder an die „Rosenheimer Aktion für das Leben“. Es singen und musizieren die geschwister Pilstl, die Schlechimger Sänger, die Bairer Winkler Hausmusi sowie die Bläser der Wieslbergmusi.

    Die meditativen Texte dazu spricht Eva-Maria Martius.

    Kommentare deaktiviert für Mariensingen Weihenlinden

    Read More
  • Newcomerfest 2017

    18.04.2017 • Aktuelles, Kurznachrichten

    Fünf Bands in der „Vettern“ am Samstag, 22. April

    Auch dieses Jahr findet in der Vetternwirtschaft Rosenheim wieder ein Newcomerfest statt. Am Samstag, 22. April, werden fünf Bands ihr Können auf der Kleinkunstbühne unter Beweis stellen.
    Darunter die Alternative Progressiv Band „Propossum“ aus Rosenheim. Seit April 2015 gibt es die Band bereits, wobei die Besetzung der Band schon ein paar mal wechselte. Sie definieren sich als musikalische Manifestation eines Wolpertingers.

    Ein ganz anderes Genre bedient das Quintett von Griswold aus München/Rosenheim/Augsburg. Sie beschreiben ihre Musik als Mischung aus experimentellem Indie-Pop und jazzigem Folk-Rock. Seit der Veröffentlichung der ersten EP „Glue“ vor eineinviertel Jahren, sind sie als Band regelmäßig im süddeutschen Raum unterwegs. In Folge der EP-Veröffentlichung sind sie in die Studios von Bayern 2 Zündfunk und egoFM zu Interviews und Live-Performances eingeladen worden. Das Musikblog Soundkartell bezeichnete sie in seiner Albumkritik als „bayerische Neuentdeckung des Jahres“.
    Die bayerische Punkrockband „Bieramiden“ aus Miesbach machen zum Teil Musik aus der eigenen Feder, aber bringen auch ein paar Covers auf die Bühne. Drei Bandmitglieder sind schon länger dabei, das vierte Mitglied kam frisch zur Band dazu. Die Besonderheit der Band ist mit Sicherheit die musikalische Offenheit in Verbindung mit Punk.

    Beyond All Colors aus Obing, Tacherting und Rosenheim heben sich musikalisch wieder von der vorherigen Band ab. Sie proben seit einem guten Jahr in den HOME-Studios im Chiemgau und haben seitdem eine EP mit sechs Tracks veröffentlicht („Rage against the wackness“, zum Beispiel bei Spotify) und weitere sechs sind in Arbeit. Musikalisch bewegen sie sich im Alternative-Rock-Indie-Bereich mit Raptexten und gesungenen Hooks. Interessant ist auch die Tatsache, dass das jüngste Bandmitglied 19 Jahre alt und das älteste 30 Jahre alt ist. Für die nächste Band, „Our Silent Voice“ aus Dachau/Freising, versinnbildlicht der Bandname die innere Stimme, die wir alle in uns haben, egal ob es um persönliche oder sozialkritische Belange geht. Unsere innere Stimme erkennt den Weg für den man sich entscheiden soll. Elemente der verschiedenen Gangarten der härteren Musikgenres werden kombiniert und zu einem explosiven Hardcore-Cocktail zusammengemixt. Ansonsten ist die Musik durch lyrische Texte und melodielastige Passagen geprägt.

    Zum Hintergrund: Das Newcomerfest in der Vetternwirtschaft Rosenheim entstand, mangels Auftrittsmöglichkeiten für junge oder noch unbekannte Bands in Rosenheim und Umgebung. Die Vetternwirtschaft möchte neugegründeten Bands die Plattform bieten, ihr Können einem Publikum zu präsentieren und gleichzeitig Kontakte zu anderen Bands oder Veranstaltern zu knüpfen. Somit hat das Newcomerfest keinen Wettbewerbscharakter, sondern will die Vielfalt an lokalen aber auch überregionalen Bands zeigen.

    Das Event kann ab 19 Uhr besucht werden, um 20 Uhr geht es mit der ersten Band los. Die Spielfolge der Bands wird vorher nicht bekannt gegeben. Der Eintritt ist wie immer frei. Weitere Infos unter vfbk.net und facebook.

    Kommentare deaktiviert für Newcomerfest 2017

    Read More
  • „Sexpertin“ Barbara Baldini kommt nach Wörgl.

    „VERKEHRsTAUGLICH“

    18.04.2017 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim

    Balldini gibt Vollgas in Wörgl am Donnerstag, 11. Mai, 20 Uhr

    Österreichs außergewöhnlichste und lustigste Sexpertin ist zurück! In ihrem neuen Programm „VERKEHRsTAUGLICH“ regelt Barbara Balldini als Politesse in sexualpädagogischer Mission den Verkehr zwischen den Geschlechtern: Sie zeigt uns die Sackgassen der Liebe und die Stoppschilder der Erotik ebenso wie die Vorrangstraßen in den Hafen des Glücks oder zum Gipfel der Lust. Ein prickelndes Vortragskabarett mit Lern- und Lachgarantie am Donnerstag, 11. Mai, 20 Uhr, im Komma Wörgl!
    Es ist wieder einmal das Know-How der Sexpertin gefragt. Denn im Verkehr der Geschlechter verlieren Mann und Frau nur zu häufig die Orientierung: Sie schlagen die falsche Richtung ein, landen im Stau oder in Sackgassen; erleiden Blech- und Totalschaden, weil der kleine Unterschied doch mehr als nur ein paar Zentimeter ausmacht.

    Barbara Balldini, Österreichs außergewöhnlichste Sexualpädagogin und erfolgreichste Kabarettistin, präsentiert mit ihrem vierten Programm „VERKEHRsTAUGLICH“ ein Navigationssystem für den Verkehrsdschungel rund um Liebe, Sex und Leidenschaft. Liebevoll und lustig erklärt sie uns die wichtigsten Verkehrsschilder und wie diese für Mann und Frau zu deuten sind. Authentisch und direkt zeigt sie uns, wie wir aus Sackgassen Vorrangstraßen machen und wie wir auf den Autobahnen der Lust Vollgas geben oder eine entspannte Fahrt in den Hafen der Liebe genießen.

    www.balldini.com

    Karten: In allen Ö-Ticket Vorverkaufsstellen, Komma Wörgl und Abendkassa, Ticket-Info und Reservierung unter Telefon 00 43/06 99 /81 85 54 12 oder E-Mail an vorverkauf@balldini.com

    Kommentare deaktiviert für „VERKEHRsTAUGLICH“

    Read More
Website Security Test