Jetzt auch ohne Termin

31.08.2021 • Aktuelles, Kurznachrichten

Covid19-Impfungen im Rosenheimer Impfzentrum

Im Impfzentrum Rosenheim sind Impfungen inzwischen grundsätzlich auch ohne vorhergehende Anmeldung möglich. Da ohne Termin jedoch mit Wartezeiten gerechnet werden muss, empfiehlt es sich, Registrierung und Terminvereinbarung weiterhin unter https://impfzentren.bayern vorzunehmen. In Ausnahmefällen kann auch die Impfhotline unter Telefon 0 80 31/3 65 88 99 genutzt werden.

Die Covid19-Impfung steht allen Personen bei Hausärzten oder im Impfzentrum Rosenheim offen. Auch Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren können in Begleitung eines einwilligungsbefugten Sorgeberechtigten geimpft werden. Termine stehen kurzfristig, meist sogar noch am selben Tag zur Verfügung. Die Öffnungszeiten des Impfzentrums finden sich auf der Homepage der Stadt unter rosenheim.de. Personalausweis und Impfpass müssen mitgebracht werden.

„Erfreulicherweise zieht das Impfgeschehen in den letzten Tagen wieder etwas an. Im Impfzentrum werden teilweise bis zu 100 Personen täglich gezählt, die zusätzlich zu den terminierten Impfungen ihre erste Dosis erhalten“, zeigt sich Mario Zimmermann, stellvertretender Leiter des Impfzentrums, erfreut. Auch das niederschwellige Angebot des Impfbusses wird gut angenommen. Am letzten August-Samstag konnten am Standort Max-Josefs-Platz 143 Impfungen durchgeführt werden.

Related Posts

Comments are closed.

« »

Auch ohne Termin

27.07.2021 • Aktuelles, Kurznachrichten

Öffnungszeiten des Impfzentrums

Mangels Nachfrage bleibt das Impfzentrum von Stadt und Landkreis Rosenheim in dieser Woche am Mittwoch, 28. Juli, Freitag, 30. Juli und Samstag, 31. Juli geschlossen. Alle Impftermine für kommende Woche finden allerdings wie vereinbart statt. Dienstag, Donnerstag und Sonntag gelten die gewohnten Öffnungszeiten von 8 bis 17 Uhr – auch für Spontanentschlossene ohne Termin.

„Die europaweit ansteigenden Fallzahlen machen die Notwendigkeit einer Corona-Schutzimpfung noch einmal deutlich“, stellt Impfkoordinator Hans Meyrl klar. Geimpft werden können alle Personen ab 18 Jahren sowie Jugendliche ab zwölf Jahren in Begleitung eines Erziehungsberechtigten. Nach ärztlicher Aufklärung über mögliche Nebenwirkungen und Komplikationen, dürfen die Impfwilligen zwischen den Impfstoffen von BioNTech/Pfizer und Johnson & Johnson wählen. Für Minderjährige ist ausschließlich der Impfstoff von BioNTech/Pfizer vorgesehen.
In den Kalenderwochen 31 und 32 ist das Impfzentrum durchgehend in Betrieb.

Related Posts

Comments are closed.

« »