f
„Mein Blind Date mit dem Leben“
epaper

„Mein Blind Date mit dem Leben“

Bewegende Biographie als Theaterstück im KU’KO Rosenheim

Das Ensemble vom Theater a.gon münchen spielt am Montag, 14. März, um 19 Uhr im Kultur+Kongress Zentrum Rosenheim das bewegende Stück „Mein Blind Date mit dem Leben“. Eine ermutigende und oft auch komische Geschichte, die das Leben schreibt. 2017 für das Kino verfilmt von Marc Rothemund. Das Stück nach dem gleichnamigen Buch von Saliya Kahawatte wird als Bühnenadaption von Stefan Zimmermann, in einer Inszenierung von Johannes Pfeifer aufgeführt.„Mein Lieblingsweg führt an der Außenalster entlang. Der Wind sagt mir, wie die Alster aussieht.“ Mit 15 Jahren verliert der Deutsch-Singhalese Saliya Kahawatte sein Sehvermögen fast vollständig. Die Ärzte sagen ihm, dass er bald völlig erblinden wird. Er soll die Schule verlassen und in einer Blindenwerkstatt arbeiten. Saliya aber will sein Abitur machen, studieren und ein selbstbestimmtes Leben führen. Und er schafft es: Er verschweigt seine gesundheitliche Beeinträchtigung und erhält einen Ausbildungsplatz in der Gastronomie. Wider aller Erwartungen meistert er mit Hilfe weniger wohlgesinnter und wissender Kollegen die Herausforderungen und besteht so 15 Jahre lang in der Welt der Sehenden. Fingerspitzen, Ohren und Intuition ersetzen seine Augen. Doch eines Tages muss er zugeben, dass seine Welt fast nur aus Schatten besteht. Aber Saliya gibt nicht auf.

Tickets sind erhältlich unter kuko.de oder am Ticketverkauf im KU’KO, Kufsteiner Straße 4, Rosenheim. Geöffnet ist der Schalter Montag bis Freitag von 9 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 17 Uhr sowie Samstag von 10 bis 14 Uhr, telefonisch zu erreichen unter 0 80 31/365-9-365.

Bild: Das bewegende Buch von Saliya Kahawatte ist jetzt als Bühnenadaption im KU‘KO zu sehen.

Anzeige
Edeka