f
Leberkäs und Schampus
epaper

Leberkäs und Schampus

Lustspiel der Volksbühne Rosenheim ab 13. Mai auf der Bühne

Endlich ist es wieder soweit. Nachdem die Volksbühne Rosenheim St. Nikolaus 2020 und 2021 wegen der Corona-Pandemie nicht spielen konnte, hat Regisseur Richard Martl nun ein Lustspiel von Konrad Hansen in einer bayerischen Version inszeniert. Für das Bühnenbild ist Franz Grießl verantwortlich.

Premiere ist am Freitag, 13. Mai, im Künstlerhof Rosenheim am Ludwigsplatz. Traudl (Angelika Heigermoser) und ihr halbseidener Verlobter Fredi (Robert Mayr) kassieren schon seit einiger Zeit unbekümmert die Rente von Onkel Willy, von dem sie annehmen, er sei längst tot. Sollten die Rentenzahlungen jedoch ausbleiben, würde auch ihr Traum vom geplanten, eigenen Restaurant platzen. Da meldet sich die Rentenversicherung und kündigt einen Besuch an. Fredi muss deshalb seinen Freund, den Unterhaltungskünstler Max (Florian Schrei), davon überzeugen, kurzzeitig den Toten zu spielen. Max ahnt jedoch nicht, auf was er sich da eingelassen hat. Denn plötzlich tauchen unerwartet eine heiratswütige Verlobte des Toten (Monika Fath) und ein dubioser Versicherungsbeamter (Peter Kirmair) auf. Und das gerade, als Traudl und Fredi sich dazu entschlossen haben, gemeinsam ihr bayerisches Spezialitätenlokal „Chiemseeblick“ zu eröffnen.

Weitere Aufführungen sind am Samstag, 14., Freitag, 20., Samstag, 21., Freitag, 27. und Samstag, 28. Mai 2022. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Abendkasse, Einlass und Bewirtung eine Stunde vorher.

Karten gibt es für alle Vorstellungen im Ticket-Zentrum Rosenheim, Stollstraße 1; Montag bis Freitag, 9.30 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 14 Uhr; Reservierung ist auch telefonisch möglich unter der Nummer 0 80 31/1 50 01; Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Sollten sich wegen Corona Änderungen ergeben, wird dies im Internet veröffentlicht unter volksbuehne-ro.de.

Bild: Von links: Unterhaltungskünstler Max (Florian Schrei) soll den verstorbenen Onkel Willy spielen. Das wollen jedenfalls Traudl (Angelika Heigermoser) und ihr halbseidener Verlobter Fredi (Robert Mayr), um weiterhin dessen Rente kassieren zu können… Foto: Richard Martl

Anzeige
Edeka