Es wird wieder bunt

08.06.2021 • Aktuelles, Nachrichten

„Nimm Platz“ in der Innenstadt

 

Bereits im letzten Jahr haben viele kreativ gestaltete Stühle die Rosenheimer Innenstadt geziert und eingeladen, Platz zu nehmen – sei es bei den Veranstaltungen zum Sommer in Rosenheim oder einfach, um genüsslich eine Pause einzulegen.
Während die 2021 erstmals aufgestellten Holzliegen ihre festen Standorte haben, können die Stühle auch mal spontan in der Sonne platziert werden, wenn gewünscht. Die mobilen Sitzgelegenheiten wandern so durch die Innenstadt. Außerdem haben bereits einige Geschäftsinhaber, die im City-Management vernetzt sind, „Stuhl-Patenschaften“ übernommen. Knapp 200 Stühle sind so mit dem Baubetriebshof in der Innenstadt eingezogen.
Die „Nimm Platz“-Stühle kommen dieses Jahr in erster Linie von Schulen, die ihre Möblierung austauschen, so erhalten diese ein zweites Leben. Dank der Städtischen Galerie und den Künstlerinnen Sabrina Cultrona und Stella Brandlhuber sind so individuell gestaltete Einzelstücke entstanden, die nun im Sommer zum Verweilen einladen.

 

Bild: Sie nahmen schon einmal probeweise Platz, von links: Wolfgang Hauck, Kulturreferent Stadt Rosenheim; Monika Hauser-Mair, Leiterin Städtische Galerie; Sabrina Obermoser, City-Management Rosenheim und Simon Alraun vom Baubetriebshof. In zweiter Reihe stehen Bauhofmitarbeiter Andreas Haas und Wilhelm Liegl. Foto: Citymanagement Rosenheim

Related Posts

Comments are closed.

« »

Es wird bunt

28.07.2020 • Aktuelles, Kurznachrichten

Kunstkalender „BehindART“ ab sofort zu sehen – Verkauf ab November

Die Abschlussklasse der Berufsschulstufe der Philipp-Neri-Schule gestaltet jedes Jahr unter dem Motto „BehindART“ einen Kunstkalender, dessen Verkaufserlös dem Förderverein der Berufsschulstufe zugutekommt. Die darin enthaltenen farbenfrohen und ausdrucksstarken Bilder sind Werke der Schüler und ab sofort im AWO-Mehrgenerationenhaus an der Ebersberger Straße 8 in Rosenheim zu den Öffnungszeiten des Hauses zu sehen. Der Kalenderverkauf startet im November. Infos gibt es bei der Philipp-Neri-Schule, Schülerfirma Kalender, Telefon 0 80 31/4 08 24-211 oder E-Mail h.bartle@philipp-neri-schule.de.

Related Posts

Comments are closed.

« »