f
Budenzauber und Lichterglanz
epaper

Budenzauber und Lichterglanz

Ein Wiedersehen mit dem Priener Advent an den vier Adventswochenenden

Nach den coronabedingten Ausfällen der letzten zwei Jahre öffnet der Priener Christkindlmarkt 2022 wieder seine Pforten. An den Wochenenden vor dem großen Fest laden auf dem Marktplatz 34 festlich geschmückte Buden zum gemütlichen Beisammensein und vorweihnachtlichem Flanieren ein. Angesichts der Energiekrise kommen überwiegend energiesparende Leuchtkörper bei einer reduzierten Leuchtzeit zum Einsatz.

Der Duft von Tannengrün, heißen Getränken und gebrannten Mandeln liegt in der Luft … An den vier Adventswochenenden, Freitag bis Sonntag, von jeweils 13 bis 20 Uhr lädt der Priener Christkindlmarkt zum gemütlichen Verweilen ein. Die Prien Marketing GmbH (PriMa) verwandelt den Marktplatz nach zweijähriger Corona-Pause wieder zum beliebten Treffpunkt in der Adventszeit mit regionalen Köstlichkeiten, liebenswerten Geschenkideen und traditioneller Handwerkskunst.

Feierlich eröffnet wird die Priener Adventszeit am Samstag, 26. November, um 18 Uhr durch den Zweiten Bürgermeister Michael Anner, die Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH Andrea Hübner und die Ökumene. Die Feierlichkeiten werden von der Königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft Prien am Chiemsee und den Trautersdorfer Bläsern begleitet.

An den Adventswochenenden finden in und um den Markt eine Vielzahl von Veranstaltungen, Lesungen und Vorführungen statt. In diesem Jahr bietet die PriMa, gesponsert von der Geschäftsstelle Prien der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, wieder ein Kinderprogramm auf dem Christkindlmarkt an. Die „Priener Kinderoase“, ein ausgebauter Bauwagen, empfängt Mädchen und Buben mit einem originellen und spielerischen Angebot. Verkleidet als fantastische Hochstelzenfiguren begeistert das Zebra-Stelzentheater am Samstag, 3. Dezember, um 15.30 Uhr und nochmals um 17 Uhr große und kleine Marktbesucher mit einem zauberhaften Auftritt. Am Sonntag, 11. Dezember, um 13 Uhr ist es dann soweit, der Nikolaus kommt in Begleitung seiner Engel auf den Priener Christkindlmarkt und bringt Geschenke für alle Kinder mit. Sie dürfen sich auf kleine leckere Pakete, gefüllt mit Mandarinen, Nüssen und Lebkuchen freuen. Der Nikolaus freut sich über ein kleines Lied oder ein kurzes Gedicht von den Kindern. Warm eingepackt können sich die Besucherinnen und Besucher an den Wochenenden vor dem großen Fest auf eine weihnachtliche Rundfahrt mit Pferdekutschen durch den Ort begeben. Abfahrt ist in der Höhenbergstraße beim Heimatmuseum. Die evangelische, katholische und neuapostolische Kirche beteiligen sich in bewährter Tradition mit dem ökumenischen Projekt „Sternenweg“ am Priener Christkindlmarkt.

An zwei Terminen finden im Anschluss an den vorweihnachtlichen Markt stimmungsvolle Lesungen in dem kleinen aber feinen Museum im geschichtsträchtigen KronastHaus statt. Am Freitag, 9. Dezember, um 20 Uhr veranstalten fünf Verselschreiber einen „Advent Hoagascht“, untermalt von Brigitte Buckl an der Zither. Am Sonntag, 18. Dezember, um 20 Uhr liest Ernst Reiter aus „Heilige Nacht“ von Ludwig Thoma und wird dabei musikalisch von Peter Maier begleitet. Im Erdgeschoss sorgt die gemütliche Café-Bar „Scherzl“ mit Getränken für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher. Der Eintritt zu den Lesungen ist kostenfrei, Spenden erbeten. Die Dauerausstellung im KronastHaus hat an den Adventswochenenden freitags und samstags von jeweils 17 bis 19 Uhr sowie am Freitag, 9. Dezember von 17 bis 20 Uhr geöffnet. An den Samstagen 24. und 31. Dezember ist geschlossen. Die Ausstellungsräumlichkeiten im heimatMuseum Prien mit Historischer Galerie der Chiemseemaler heißen Christkindlmarktbesucher ebenfalls herzlich willkommen. Bis Sonntag, 15. Januar, ist hier die Sonderausstellung „künstlerinnen – Starke Frauen in der Künstlerlandschaft Chiemsee“ zu sehen. An den Adventswochenenden hat das heimatMuseum am Valdagno-Platz 2 freitags, samstags und sonntags von 13 bis 18 Uhr geöffnet sowie ab Dienstag, 20. Dezember täglich von 13 bis 17 Uhr. Am 24., 25. und 31. Dezember ist geschlossen. Am Montag, 19. Dezember, um 18 Uhr lädt die PriMa zu „Weihnachtslieder selber singen“ mit Ernst Schusser. Anschließend werden die Sängerinnen und Sänger auf ein Glas Glühwein oder Punsch eingeladen.Für den Besuch stehen eine Vielzahl an kostenlosen Parkplätzen im Ortszentrum zur Verfügung: Freitag ab 18 Uhr, Samstag ab 12 Uhr und Sonntag kostenlos.

Alle Informationen sowie das ausführliche Programm finden Interessierte unter tourismus.prien.de/priener-christkindlmarkt/. Ein Flyer mit dem detaillierten Veranstaltungsprogramm ist im Tourismusbüro Prien, Alte Rathausstraße 11, unter Telefon 0 80 51/69 05-0 oder E-Mail an info@tourismus.prien.de erhältlich.

Bild: Die Adventszeit ist für viele die schönste Zeit des Jahres – in der Marktgemeinde freut man sich auf ein Wiedersehen mit dem Priener Christkindlmarkt. Foto: Prien Marketing GmbH

Anzeige
Edeka