f
„Alles Suite oder was?“
epaper

„Alles Suite oder was?“

Orchester Die Arche spielt am 21. und 24. April

Alles Suite oder was? Unter diesem Motto gibt das Orchester Die Arche seine ersten Konzerte in voller Besetzung nach der Corona Zwangspause: am Donnerstag, 21. April, um 19 Uhr im Wasserburger Rathaussaal zusammen mit dem Monroe Streich Ensemble und am Sonntag, 24. April, um 19 Uhr im Antrettersaal Stephanskirchen.

Auf dem Programm stehen Suiten verschiedener Epochen. Die barocke Wassermusik Händels mit der Trompeten- und Flöten-Suite gibt den zündenden Auftakt. Im Mittelpunkt steht die brillante Suite Concertante von Darius Milhaud, ein Konzert für Marimba- und Vibrafon. Solistin ist Mintzu Lee. Die romantisch verspielte Nursery Suite Edward Elgars lässt Szenen einer Kinderstube musikalisch aufleben.

Im Wasserburger Konzert bereichern die Schülerinnen und Schüler aus Monroe, Connecticut, zusammen mit ihrer Lehrerin Lisa Homann das Programm durch einen bunten Strauß von Stücken für Streichorchester aus verschiedenen Epochen, den sie aus den USA mitbringen.

Die musikalische Leitung liegt bei Rainer Heilmann-Mirow.Karten gibt es bei Musik Humbach Rosenheim und dem Schreibwarengeschäft Der Bleistift in Stephanskirchen/Schloßberg sowie in der Buchhandlung Herzog in Wasserburg und an der Abendkasse.

Bild: Rainer Heilmann-Mirow und sein Orchester Die Arche treten wieder in Vollbesetzung auf.

Anzeige
Edeka