f
Acht neue Wandkunstwerke für Rosenheim!
epaper

Acht neue Wandkunstwerke für Rosenheim!

TRANSIT ART 2022: International bekannte Künstlerinnen und Künstler in Rosenheim

Auch in diesem Sommer lädt die Städtische Galerie Rosenheim in Kooperation mit der meine Volksbank Raiffeisenbank eG vom 8. bis 16. Juli wieder international bekannte Street Art Künstlerinnen und Künstler nach Rosenheim, um zentrale Standorte in der Innenstadt mit individuellen Wandbildern (Murals) zu beleben.

In diesem Jahr sind mit dabei: Elisa Capdevila und Alba Fabre Sacristán aus Barcelona, El Bocho aus Berlin, Loomit aus München, Nean aus Brüssel, Stephan Hohenthanner aus Rosenheim/Hamburg, Mr. Woodland aus Erding, Corbinian Nicolai aus Rosenheim/Pforzheim und Julian Strohmeier aus Rosenheim/Innsbruck.Seit 2020 sorgt Transit Art für Kulturgenuss mitten in der Innenstadt. Die großflächigen Murals haben das Gesicht Rosenheims nachhaltig verändert. Nun bringt Transit Art 2022 acht weitere Kunstwerke in unsere Stadt. Gestaltet werden unter anderem eine Fassade am AWO Mehrgenerationenhaus in der Ebersberger Straße, am ehemaligen Karstadt Sport Kaufhaus in der Münchener Straße, am Gartencenter Nickl in der Brianconstraße, am Modepark Röther in der Kufsteiner Straße, an der Mangfallbrücke /Übergang Innstraße sowie bei der Verwaltungszentrale der meine Volksbank Raiffeisenbank eG in der Tegernseestraße, die das Festival auch in diesem Jahr großzügig fördert und ermöglicht.

Ganz neu in 2022: Der Gewinner des Schülerwettbewerbs „Meine Heimat. Meine Wand“, den die Städtische Galerie Rosenheim gemeinsam mit der meine Volksbank Raiffeisenbank eG erstmals in diesem Jahr initiierte, wird seinen Entwurf an der Rückseite des Sozialrathauses an der Reichenbachstraße umsetzen.

Die Murals können während der Festivalwoche individuell besucht und deren Entstehungsprozesse Tag und Nacht mitverfolgt werden. Das Transit Art setzt auch 2022 wieder ein Zeichen – für hochwertige, zeitgenössische Kunst für alle mitten in der Stadt – Rosenheim kann Kunst!

Mehr Informationen und das ausführliche Begleitprogramm kann man unter galerie@rosenheim.de nachlesen.

Bild: Mit „Golden Yellow“ hat Julia Benz im letzten Jahr an der Rathausstraße einen farbigen Akzent gesetzt. Foto: M. Weiand

Anzeige
Edeka