Zwischen zwei Welten

03.12.2019 • Aktuelles, Kurznachrichten

Vortrag und Film am 10. Dezember

Die Kinder werden heutzutage in zwei Welten hineingeboren: die reale und die virtuelle Welt. Die virtuelle Welt hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung für Kinder gewonnen. Und sie kommen immer früher zum ersten Mal mit Bildschirm-Medien in Kontakt. Viele auffällige Verhaltensweisen wie Unkonzentriertheit, Gereiztheit, Unruhe und motorische Defizite, bringen Experten mit übermäßigen Bildschirmmedienkonsum in viel zu jungen Jahren in Verbindung. Die Veranstaltung des Kinderschutzbundes Rosenheim „Zwischen zwei Welten“ in Kooperation mit dem Bildungswerk Rosenheim findet am 10. Dezember im Bildungswerk Rosenheim in der Pettenkoferstraße 5 statt. Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter Telefon 01 51/28 04 81 06 oder per
E-Mail an r.voggenauer@kinderschutzbund-rosenheim.de sowie unter www.kinderschutzbund-rosenheim.de.

Related Posts

Comments are closed.

« »

„Zwischen zwei Welten“

15.05.2018 • Aktuelles, Kultur, Kurznachrichten, Stadt Rosenheim

Abendmusik mit Konzertgitarrist André Simão am 17. Mai

Im Rahmen der Konzertreihe „Geistliche Abendmusik“ gibt der überregional bekannte Konzertgitarrist André Simão aus Nürnberg am Donnerstag, 17. Mai, um 19.30 Uhr in der Erlöserkirche unter dem Titel „Zwischen zwei Welten“ sein erstes Gastspiel in Rosenheim.
Dekanatskantor Johannes Eppelein konnte ihn schon mehrfach in seinen bisherigen Wirkungsorten engagieren und freut sich, diesen Ausnahmekünstler nun auch dem Rosenheimer Publikum präsentieren zu dürfen.

Der gebürtige Brasilianer begann bereits mit neun Jahren, sich autodidaktisch das Gitarrenspiel beizubringen. Nach einem Gitarrenstudium an der Universidade de São Paulo bei Prof. Edelton Gloeden, schloss er 2010 sein Studium bei Prof. Franz Hálasz an der Hochschule für Musik in Nürnberg mit dem Meisterklassendiplom ab. André Simão ist Preisträger der wichtigsten Musikwettbewerbe seines Heimatlandes und erreichte 2011 in Österreich den dritten Preis im Savarez-Corelli Gitarre-Kammermusik Wettbewerb der Universität Mozarteum Salzburg.

Der Titel des Konzerts „Zwischen zwei Welten“ nimmt zum einen Bezug auf die Lebensgeschichte von André Simão, der als gebürtiger Brasilianer seit einigen Jahren in Nürnberg lebt und arbeitet, und zum anderen auf das Konzertprogramm: Simão präsentiert von ihm selbst arrangierte Lautenmusik des deutschen Barockkomponisten Silvius Leopold Weiss im Kontrast zu brasilianisch-zeitgenössischen Kompositionen für Gitarre solo von unter anderem João Luiz, Paulo Bellinati und Sérgio Assad. Außerdem erklingt passend zum Konzerttitel die Komposition „Dois Lugares“ , zu Deutsch „Zwei Orte“, die der mit André Simão befreundete Komponist Alberto Mejia für ihn geschrieben hat.
Den geistlichen Impuls des Konzerts gestaltet Vikarin Anna Ammon. Der Eintritt ist frei, Spenden sind für die Kirchenmusik erbeten.

Related Posts

Comments are closed.

« »