„Zurück in das gewohnte Leben“

06.08.2019 • Aktuelles, Kurznachrichten

Spendenaktion im Internet für verunglückten Buben nach Badeunfall

Ein tragischer Badeunfall erschüttert die Region: In der Nähe von Raubling wollte kürzlich ein 13-jähriger Bub von einem Baum aus in den Hochstraßer See springen. Wie die Polizei mitteilte, blieb er dabei vermutlich an einem am Baum befestigten Seil hängen. Der Junge riss sich dabei einen Arm ab und stürzte schwer verletzt ins Wasser.

Freunde des Buben griffen beherzt ein und leisteten sofort Erste Hilfe. Andere Badegäste bargen das verlorene Körperteil aus dem Wasser. Nach einer zehnstündigen Operation konnte der Arm in der Haunerschen Kinderklinik in München wieder angenäht werden.
Um die Familie in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen, sammelt Raphael Baud, der Cousin des Buben, mit einer Online-Fundraisingkampagne auf GoFundMe Spenden.

„Da der Heilungsweg bisher in keinster Weise absehbar ist, soll der Spendentopf beispielsweise für in Zukunft anstehende Reha-Maßnahmen genutzt werden. Wir wollen der jungen Familie ein ,Finanzkissen‘ für diesen Weg bieten. Hier zählt jede Spende“, schreibt Baud in der Kampagne. „Ich möchte den Eltern des Jungen – meiner Cousine und ihrem Mann – und natürlich auch seinem kleinen Bruder in dieser schweren Zeit etwas Rückendeckung bieten können und bitte Sie deshalb, einen Betrag Ihrer Wahl zu spenden“, heißt es weiter. „Sämtliche Spenden kommen der Genesung des Jungen zugute. Wir wollen ihm ermöglichen, mit Ihrer Unterstützung den Weg zurück in sein gewohntes junges Leben zu finden.“

Alle Informationen zu die-ser Spendenaktion gibt es unter der Internetadresse https://www.gofundme.com/f/xb937-unterstutzt-meinen-grosscousin-bei-der-genesung.

Related Posts

Comments are closed.

« »