„Yolt – Ein Tod in Venedig“

19.03.2014 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Oberstufentheater des Karolinengymnasiums spielt

Am Freitag, 21. März, präsentiert das Oberstufentheater unter Leitung von Michael Steurer um 19.30 Uhr in der Mensa des Karolinen-Gymnasiums Rosenheim das innovative Theaterstück „Yolt – Ein Tod in Venedig“.
Das von den Schülerinnen und Schülern selbst geschriebene und inszenierte Theaterstück kombiniert klassisches Theaterspiel auf der Bühne mit modernen Filmelementen. Um diese Filmaufnahmen zu drehen, unternahmen die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihrem Lehrer eine Reise nach Venedig, um vor Ort an Originalschauplätzen den Film zu drehen.

In einer Liveperformance wird nun dieser Film gezeigt und zugleich die Handlung gespielt – eine überraschende Kombination, die sich sehen lassen kann.
Zur Handlung: Der junge Gustl reist seiner Freundin Hannah, die in Venedig eine Sprachenschule besucht, hinterher. In Venedig angekommen, muss er aber feststellen, dass eine andere junge Frau die Identität Hannahs übernommen hat und Hannah spurlos verschwunden ist. Gustl begibt sich auf eine verwirrende Suche in Venedig, die ihn schließlich mit seinem eigenen Ich konfrontiert und sein Leben für immer verändert. Der Eintritt zu dem Theaterabend ist frei.

Related Posts

Comments are closed.

« »