Woodstock in Timbuktu

26.02.2014 • Aktuelles, Kurznachrichten

Rosenheim. Als letzten Film im Rahmen der Kinotage „ganz klar. Wasser“ zeigt das Evangelische Bildungswerks am Donnerstag, 27. Februar, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus der Evangelischen Erlöserkirche, Königstraße 23. „Woodstock in Timbuktu – die Kunst des Widerstands“.

Es ist ein mehrfach ausgezeichneter Dokumentarfilm über ein Musikfestival in der Sahara, das sich für den Erhalt der nomadischen Kultur einsetzt.

Erwartet wird zum Filmgespräch die Filmemacherin Desiree von Trotha. Der Vielvölkerstaat Mali zählt zu den ärmsten Ländern weltweit und wird wiederholt von Krisen erschüttert. Auch die Lebenswelt der muslimisch geprägten Tuaregs im Norden Malis ist durch Extremismus massiv bedroht. Doch die Tuareg begegnen dieser Gefahr auf ihre Weise, mit dem internationalen Festival „Festival au Desert“.

Regisseurin Desiree von Trotha begleitete auf Einladung der Tuareg, drei Tage und Nächte das Festival und gibt in bewegenden Bildern mit wunderbarer Musik einen Einblick in das (musikalische) Leben des Wüstenvolkes.
Das Musikfestival, direkt an der Grenze zu Timbuktu ist nicht nur einen Musikveranstaltung für das große Publikum sondern auch ein klarer gesellschaftlichen Appell für ein friedliches Miteinander.

Weitere Informationen zu den Kinotagen und das Programm „ganz klar. Wasser“ sind beim Evangelischen Bildungswerk, Telefon 0 80 31/8 09 55 80, erhältlich.

Related Posts

Comments are closed.

« »