„Wolpertinger gibt’s net?“
epaper

„Wolpertinger gibt’s net?“

Audorfer Bauerntheater mit neuem Stück – Premiere am 24. September

Das Audorfer Bauerntheater bringt das Stück „Wolpertinger gibt‘s net?“ von Manfred Bacher zur Aufführung. Premiere ist am 24. September um 19.30 Uhr.
Für die heurige Theatersaison wählte Done Hepppel, der zum ersten Mal Regie führt, eine bayerische Gaudi in drei Aufzügen für sein Ensemble aus, das sich aus alten und neugewonnenen Theaterspielern zusammensetzt.

Mike (Markus Grad), ein ehemaliger Nationalskifahrer, will den Fremdenverkehr in dem schönen Ort Pelham ankurbeln. Es gelingt ihm, die Dorfbewohner dafür zu gewinnen. Schnell wird klar, was man den Touristen so alles bieten will, um ihnen die schöne bayrische Kultur nahe zu bringen. Der Höhepunkt für die Gäste wird ein wunderbarer „bunter bayrischer Abend“ sein, an dem sich alle erfreuen.

Schon bald zeigt sich aber die Kehrseite der Medaille: Eifersucht und ein schlimmer Verdacht zerstören erst einmal die Harmonie und daraufhin folgt ein lustiges Verwechslungsspiel, bei dem, zu guter Letzt, sich zum Wohle aller doch noch alles aufklärt.
Welche Verwechslungen und Anschuldigungen führen zum vermeintlichen Chaos? Welche Erlebnisse erwarten Mike, seine Dorfbewohner und die Touristen?
Um dies zu erfahren lädt das Audorfer Bauerntheater herzlichst ein, zu einer der Vorstellungen zu kommen.
Weitere Spieltermine sind am 25. und 30. September sowie am 2., 8., 9., 13. und 16. Oktober. Beginn ist jeweils um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr.
Aufgrund der Corona-Situation können in den Pausen nur Getränke angeboten werden.

Selbstverständlich gelten die jeweils aktuellen Corona-Bestimmungen. Es wird gebeten, mögliche 3G-Nachweise zur Aufführung mitzubringen.

Kartenreservierung und Platzreservierung unter Telefon 01 51/10 39 68 05 und E-Mail an info@audorferbauerntheater.de.
audorferbauerntheater.de

Anzeige
Edeka