„Woas mas?“

09.04.2019 • Kultur

Zu einem bajuwarisch-rockigen Konzert mit der Mundart-Rockband „Woas mas?“ lädt der Förderverein der Rupert-Egenberger-Schule am Samstag, 11. Mai, nach Bad Aibling in die Ausstellungshalle in der Krankenhausstraße ein.
Der Konzertabend startet um 18 Uhr mit der Vorband „Projekt Süden“. Für ein umfangreiches kulinarisches Angebot und eine Verköstigung mit Getränken der Maxlrainer Brauerei ist bestens gesorgt. Hüpfburg und Luftballonsteigen sowie Zuckerwatte und Popkorn sorgen für kurze Weile bei allen Kindern.
Eine Songpräsentation der Kinder der Rupert-Egenberger-Schule zusammen mit „Projekt Süden“ leitet dann um 20 Uhr zum Konzert mit „Woas mas?“ über. Mit ihrem handgemachten bayerischen Rock werden die fünf Musiker aus dem Inntal den Gästen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Der Förderverein der Rupert-Egenberger-Schule sowie die Schule werden sich und ihre Aktionen und Aktivitäten auf Info-Tafeln und mit einem Videoclip präsentieren. Herausragende Fördermaßnahmen des Fördervereins in den vergangen Jahren waren die Anschaffung eines bewegungsmotivierenden Spielgerätes im Schulhof und der Kauf von einem Klassensatz Übungsfahrrädern. Mit dem Erlös des Konzerts sollen zwei Projekte finanziert werden. Im Haus der Kleinen soll ein Pumpbrunnen für den Schulgarten und als sommerlicher Wasserspaß installiert und im Haus der Großen ein zu dem aktuell laufenden Müllprojekt passendes Mülltrennungssystem angeschafft werden.

Der Vorverkauf läuft bereits über die beiden Sekretariate der Schule, die Hompage von „Woas mas?“ und über die Buchhandlungen „Librano“ und „Die Schatzinsel“ in Bad Aibling.

Related Posts

Comments are closed.

« »