Wiener Schmäh und Melancholie,

10.12.2019 • Aktuelles, Kurznachrichten

Konzert mit Felix Kramer und Band in der Stadtbibliothek Rosenheim am Montag, 16. Dezember

Seit dem Erscheinen seines Debütalbums „Wahrnehmungssache“ 2018 begeistert der Wiener Liedermacher und Singer-Songwriter Felix Kramer sein Publikum. Im Oktober trat er beim Heimatsound-Festival in Oberammergau auf und jetzt gastiert er am Montag, 16. Dezember, um 20 Uhr in der Stadtbibliothek Rosenheim.
Bei Kramers Musik wirken Entschleunigung und Ruhe statt Hysterie und Aufregung, es dominiert Minimalismus in der Instrumentierung als Gegenkonzept zu aufgeblasenen Hitradio-Arrangements. In seinen Songs bringt der ausdrucksstarke Newcomer aktuelle Themen mit Wiener Schmäh, Melancholie, poetischer Sprache und Humor auf den Punkt. Seine Geschichten berühren und machen nachdenklich. Georg Kreisler, Helmut Qualtinger und vor allem Ludwig Hirsch, Bob Dylan oder Jaques Brel sind unverkennbar seine großen Vorbilder. Geboren und aufgewachsen in Ottakring, hat Felix Kramer nach Abschluss seines MUK-Studiums für klassische Konzertgitarre und einer Kiste voller Preise internationaler Wettbewerbe sein Talent als wunderbarer Geschichtenerzähler entdeckt.

Der Kartenvorverkauf läuft im Ticket-Zentrum Rosenheim, Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Related Posts

Comments are closed.

« »