Luftige Höhen oder Platz in den Festzelten: Das Herbstfest ist ein Genuss.

Es werde Wiesn!

21.08.2018 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Am Samstag, 25. August, beginnt das 157. Rosenheimer Herbstfest

„Wenn‘s denn nur schon so weit wär!“, das dürfte in diesen Tagen ein häufiger Gedanke in den Köpfen vieler sein, die dabei sind, beim Zählen der Tage bis zum Start des Herbstfestes auf der Rosenheimer Loretowiese.

Das Warten auf den Abschluss der Vorarbeiten auf der traditionellen Festwiese und den Anstich in den beiden Biertempeln der hiesigen Brauereien, pünktlich um 12 Uhr am Samstag durch Rosenheims Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer und den stellvertretenden Landrat Josef Huber, der den derzeit im Krankenstand befindlichen Wolfgang Berthaler vertreten wird, wird sich auch dieses Mal auszahlen. Denn auch dieses Mal haben die Veranstalter, Brauereien, Festwirte und Schausteller alles getan, dass das Herbstfest wieder einmal zur sympathischen und familienfreundlichen Wiesn werden wird.

Zivile Preise, Speisen und Getränke, die zu Schmankerln werden, Abwechslung und Dauerbrenner bei den Fahrgeschäften: Das Herbstfest hebt sich wohltuend ab von vielen anderen Volksfesten. Man merkt halt: Es ist alles ein wenig kleiner als auf den ganz großen Festen, dafür ist aber auch alles ein wenig familiärer und persönlicher. Man kennt sich halt, auf dem Herbstfest. Und wer neu dazukommt, der hat hier die besten Chancen, Land und Leute kennenzulernen auf die angenehmste Art. So entstehen in den 16 Tagen, die jedes Jahr viel zu schnell vorüber sind, Bekanntschaften, Freundschaften und manchmal sogar noch mehr. Denn alle genießen den besonderen Flair, den die Stadt in dieser Zeit ausstrahlt und lassen sich anstecken von Gastfreundschaft und Feierlaune.
Und wenn es am Sonntag, 9. September, wieder vorbei ist mit Rosenheims schönster Jahreszeit, dann heißt es Freundschaften pflegen – oder warten, bis man sich wiedersieht auf dem nächsten Rosenheimer Herbstfest!

Alles Wissenswerte zur 157. Rosenheimer Wiesn lesen Sie im ePaper auf den Seiten 7 bis 17.

Related Posts

Comments are closed.

« »