Es sieht schlimmer aus, als es ist. Der Zugang zu den Geschäften ist frei. Foto: nu

Nicht aus der Welt!

18.04.2017 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Geschäftsleute in der Rosenheimer Stollstraße trotzen der Baustelle

„Schon wieder!“, entfährt es Wolfgang Schreier, Inhaber des Modegeschäftes „Gross & Stark“ in der Rosenheimer Stollstraße, wenn er über die Baustellenflut nachdenkt, die in den letzten Jahren über die Geschäfte in der eigentlich guten Innenstadtlage hereingebrochen ist.

Mit dem Abriss des ehemaligen „Papagei“-Hauses und dem anschließenden Neubau des Ärztezentrums an gleicher Stelle begann es 2009. Im Jahr darauf waren es Straßenarbeiten, welche die Erreichbarkeit der anliegenden Geschäfte deutlich einschränkte und auch die Laufkundschaft auf ein Minimum beschränkte. 2012 erfolgte die Renovierung des Hauses, in dem der Laden für Männermode in Übergrößen seinen Sitz hat, dann kam letztes Jahr das „Madl-Haus“ an der Ecke Heilig-Geist-Straße/Stollstraße an die Reihe und wurde abgerissen. An der selben Stelle entsteht jetzt ein neues Geschäfts- und Wohnhaus. Zu allem Überfluss kommt nun noch die Sanierung der Heilig-Geist-Straße dazu, die auch eine Sperrung der Stollstraße bedingt.
Auch Marianne Weindl vom benachbarten Walkstoffladen Hartmann und die Betreiber von „Aroka Thaimassagen“ sind darüber natürlich nur mäßig begeistert: „Zuletzt hatte ich eine Kundin aus Tirol, die schon in Rosenheim war, aber dann wieder umgekehrt ist, weil sie einfach nicht zu mir gefunden hat“, so Weindl. Dennoch eint die Geschäftsleute eines: Sie lassen sich nicht unterkriegen. „Das Leben geht weiter, es hilft ja nichts zu jammern“, so Wolfgang Schreier.
Wert legen alle Beteiligten aber auf die Feststellung, dass sie sehr wohl erreichbar sind. Zum einen natürlich fußläufig, zum anderen gibt es die Zufahrts- und Parkmöglichkeit sowohl über die Frühlingstraße in den Salzstadel, von wo es nur ein, zwei Minuten bis zu den Geschäften der Stollstraße sind. Außerdem steht natürlich noch in unmittelbarer Nähe das Parkhaus an der Volkshochschule zur Verfügung. Die Kunden können also kommen, sind sich die Anlieger einig. nu

Related Posts

Comments are closed.

« »