Vorsicht bei Souvenirs

16.08.2017 • Aktuelles, Kurznachrichten

Wer bringt nicht gerne ein Andenken aus dem Urlaub mit nach Hause? Allzu oft passiert es jedoch, dass Urlaubsmitbringsel bedenkenlos ausgewählt werden. Die Asservatenkammern des Zolls sind voll mit Gegenständen, die bei der Einfuhr beschlagnahmt wurden: Schnitzereien aus Elfenbein, Taschen aus Elefanten- und Krokodilleder, präparierte Elefanten- und Nashornfüße, Orchideen, Kakteen, Korallen oder Muschel- und Schneckenschalen. Ab und an werden auch lebende Tiere mitgebracht. Wird der rückkehrende Urlauber bei der verbotenen Einfuhr erwischt, droht eine empfindliche Geldstrafe wegen des Verstoßes gegen das Artenschutzgesetz. Informationen dazu erhält man beim Rosenheimer Umwelt- und Grünflächenamt, Telefon 0 80 31/ 3 65-16 92.

Related Posts

Comments are closed.

« »