Keramikkunst im Klosterhof in Au.

Vierteljahrhundert Töpferkunst

16.10.2018 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten

25. Töpfermarkt Kloster Au am Inn am 20. und 21. Oktober

Am Samstag, 20., und Sonntag, 21. Oktober, jeweils 10 bis 17 Uhr, präsentieren Keramiker aus ganz Deutschland professionelle Handwerkskunst beim 25. Töpfermarkt in Au am Inn.

Bereits seit einem Vierteljahrhundert findet der Töpfer-und Keramikmarkt im wunderschönen Innenhof des Klosters statt. Besonderen Wert legt Veranstalter Stephan Lobensteiner auf Qualität und Vielfalt. Und hier haben Keramik und Töpferei jede Menge zu bieten. Kaum ein anderes Handwerk kann auf eine so lange Geschichte und Tradition zurückblicken. Auch in der Gegenwart sind überall in der Welt Gefäße aus Ton für den täglichen Gebrauch unentbehrlich, Keramikkunst ist ein wesentlicher Teil kultureller Identität.

Diese Tradition fortzuführen und mit zeitgemäßen Vorstellungen in Einklang zu bringen ist eine große Herausforderung für unsere Töpfer und Keramiker. Ein Töpfermarkt ist das ideale Forum zur Präsentation dieser Ergebnisse. Massenproduktion und Handelsware wird der Besucher hier nicht finden.
Das Angebot auf dem Töpfermarkt umfasst Gebrauchskeramik für den täglichen Einsatz bis hin zu modernen Arbeiten, Schmuck aus Ton, feines Porzellan, Raku und Gartenobjekte.

Das Kindertöpferzelt lädt kleine Handwerker zum Selbermachen und Experimentieren ein.
Mit dabei ist auch wieder Korbmachermeister Grimmer aus dem tiefen Erzgebirge mit einer Fülle an Körben und Flechtwerk aus der eigenen Werkstatt.
Für das leibliche Wohl sorgt wie immer die Klostergastronomie.
Gleichzeitig zum Töpfermarkt kann man im Klosterstadl den Wollmarkt der Schafhaltervereinigung Mühldorf besuchen.
Töpfermarkt in Kloster Au am Inn, Samstag und Sonntag, 20. und 21. Oktober, von 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Informationen gibt es unter www.maerkte.info oder www.facebook.com/Toepfermarkt.

Related Posts

Comments are closed.

« »