Vertrauen ist zerrüttet

10.02.2015 • Aktuelles, Kurznachrichten

Geschwister Weiß lassen Gemeinderatsmandat ruhen

Schechen. In einer E-Mail an Bürgermeister Hans Holzmeier teilten Birgit und Georg Weiß mit, dass sie mit sofortiger Wirkung bis zur endgültigen Abklärung der Briefwahlhintergründe ihr Gemeinderatsmandat ruhen lassen wollen. Nach den Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen im Frühjahr des vergangenen Jahres waren vom Wahlausschuss und dem Landratsamt (LRA) Rosenheim als Aufsichtsbehörde offensichtliche Unstimmigkeiten bei der Briefwahl festgestellt worden (wir berichteten).

In der aktuellen Mitteilung von Georg Weiß und seinem Anwalt an die Gemeinde Schechen werden Gemeinderat, Wahlleiter und den Medien neben Verletzung des Wahlgeheimnisses auch unwahre Berichterstattung und massive Vorverurteilung unterstellt. Dadurch sei das Vertrauen grundliegend zerrüttet, sodass eine Zusammenarbeit nicht mehr vorstellbar sei und man deshalb das Mandat als Gemeinderat ruhen lassen wolle.

Diese Erklärungen wurden bei der letzten Gemeinderatssitzung in Schechen verlesen. Die Vorwürfe wurden übereinstimmend als unhaltbar und unsachlich zurückgewiesen.

Bürgermeister Hans Holzmeier: „Aufgrund der offenkundig nachgewiesenen Verfehlungen zur Bürgermeister- und Gemeinderatswahl wäre der übliche und richtige Schritt der Rücktritt gewesen.“  L. Ellermeyer

Related Posts

Comments are closed.

« »