Alex Jacobowitz

Verständigung und Toleranz

30.06.2015 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Alex Jacobowitz am 8. Juli in der Erlöserkirche Rosenheim

Die großen Religionen über seine Musik einander näher zu bringen, ist die Vision des israelisch-amerikanischen Marimbaphon-Virtuosen Alex Jacobowitz, der am 8. Juli in der Evangelischen Erlöserkirche, Königstraße 23, zum ersten Mal in Rosenheim live zu hören sein wird. Um seine Botschaft von Menschlichkeit, Verständigung und Toleranz durch die Schönheit der Musik mit den Menschen zu teilen, reist er jeden Sommer mit seinem Instrument durch die Großstädte Europas und begeistert in den Fußgängerzonen täglich Tausende Zuhörer mit seiner meisterhaften Mischung aus klassischer Musik und New York-Streetshow.
Durch die Verbindung mit einem Musikworkshop in der Grund- und Mittelschule Ostermünchen ist es gelungen, ihn für einen Abend nach Rosenheim zu holen. Bei seinem Konzert in Rosenheim wird er einen Querschnitt durch seine Musik geben: Es werden Marimbaphon-Bearbeitungen von Werken von Bach, Mozart und Beethoven, Adaptionen von spanischen Gitarren- und Klavier-Werken und natürlich jüdische und Klezmermusik zu hören sein. Zu dem Konzert um 19.30 Uhr lädt der Rosenheimer Freundeskreis der Evangelische Akademie Tutzing ein. Der Eintritt kostet zehn Euro.

Related Posts

Comments are closed.

« »