Unglücklich verloren

08.08.2013 • Sport

TSV 1860 Rosenheim – VfR Aalen 0:2

Der Regionalligist TSV 1860 Rosenheim ist zwar in der ersten DFB-Pokalhauptrunde ausgeschieden, hat aber ein bestmögliches Spiel abgeliefert und etwas unglücklich gegen den VfR Aalen aus der Zweiten Fußballbundesliga mit 0:2 verloren. Die meisten der rund 2000 Zuschauer im Jahnstadion spendeten nach dem Schlusspfiff spontanen Applaus für die Mannschaft von Trainer Dirk Teschke. Als bayerischer Totopokalsieger qualifizierten sich die 60er für die DFB Pokalhauptrunde, die unter keinem glücklichen Stern stand, denn statt einem attraktiven Gegner aus der Ersten oder Zweiten Bundesliga wurde ihnen der wenig attraktive VfR Aalen zugelost. Das Spiel konnten die Rosenheimer lange einigermaßen ausgeglichen halten, lagen nur 0:1 zurück, hatten die ein oder andere Tormöglichkeit und vor allem blieb ihnen durch den schwachen Schiedsrichter ein klarer Elfmeter versagt. Erst in den Schlussminuten machten die Gäste mit dem zweiten Treffer alles klar. ru

Related Posts

Comments are closed.

« »