Mittlerweile ein Profi im Anzapfen: Bürgermeister Olaf Kalsperger. Sein Können bewundern, von links: Festwirt Manfred Kirner, Braumeister Franz Amberger, Prokurist Wolfgang Dichtl, Andreas Steegmüller-Pyhrr und Marisa Steegmüller von der Privatbrauerei Flötzinger. Fotos: Ruprecht

Unerwartet zum Hauptdarsteller

21.03.2017 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten

Raublinger Starkbierfest eröffnet – Vielfältiges Programm bis Sonntag, 26. März

Mit wenigen gezielten Schlägen zapfte Raublings Erster Bürgermeister Olaf Kalsperger das erste Fass Josefi-Bock beim 37. Flötzinger Starkbierfest an und verkündigte wie es immer heißt: „O´zapft is!“. Das beliebte Starkbierfest findet heuer noch bis 26. März neben dem Gymnasium Raubling statt.
Und was war da in den ersten Tagen schon wieder geboten. Erstmals trat gleich am ersten Tag neben den traditionell aufspielenden Hinterberger Buam auch die Kabarettistin Lizzy Aumeier, bekannt von Funk und Fernsehen, auf. Im ersten Teil ihrer fetzigen und deftigen Ausführungen zog sie auch das Publikum mit ein und „zufälligerweise“ hatte sie den Bürgermeister „ausgelost“ mit ihr die „Hauptrolle“ auf der Bühne zu spielen. Schlagfertig zog sich Raublings Rathauschef auch bei verflixten und herausfordernden Fragen aus der Affäre. Beide erhielten offenen Szenenapplaus, wobei unter den Festzeltbesuchern in den hinteren Reihen während des Auftritts ziemliche Unruhe herrschte und wohl die Beiträge schlecht zu verstehen waren.

Ein Garant für einen Top-Auftakt sind die nicht wegzudenkenden „Hinterberger Buam“, die immer wieder neu für die zünftige Zeltstimmung sorgen.

Am Sonntag war Josefifeier, obwohl immer weniger Männer mit diesem Traditionsnamen oder auch Frauen, wie Josefa oder Josefine, anzutreffen sind.

Programm

Neu im Programm ist auch das Gastspiel der Gruppe Chaingang am Mittwoch, 22. März, mit ihrem „boarischem A-cappella-Gesang von Blasmusik bis Rock“. Die Festwirts-Familie Kirner mit ihrem Stockhammer-Team sorgt für die bekannten bayerischen Küchenschmankerl, wie man sie vom Flötzinger Festzelt im Herbstfest Rosenheim oder vom Gasthaus „Zum Stockhammer“ Rosenheim kennt. Der legendäre Josefi Bock wurde von einer internationalen Fachjury des World Beer Awards im Jahr 2012 als bester Doppelbock der Welt und das Wiesn-Märzen mehrfach ausgezeichnet. Die Tradition macht den besonderen Ruf dieses beliebten Festes aus. Die Musikkapellen stammen wie immer aus der Region und sind Garanten für gute Unterhaltung und Stimmung.

Vor dem Auftritt der „Chaingang“ am Mittwoch, 22. März, ist ab 19 Uhr „De Boarische Bris“ zu hören.
Premiere feiern auch „Die lustigen Bergla“ aus Brannenburg am Donnerstag, 23. März. Am Freitag, 24. März, gastiert die „Dreder Musi“ ab 19 Uhr im Festzelt. Zünftig geht´s am Samstag, 25. März, mit der „Großholzhausener Musi“ weiter, sie sorgt ab 19 Uhr für eine zünftige Stimmung. Am Sonntag, 26. März, spielt zum Mittagstisch und zum Ausklang die „Dettendorfer Betriebsmusik“. Die beliebte 1543er Oim-Bar ist täglich außer sonntags geöffnet, hinter der Bar servieren die charmanten Bardamen auch alkoholfreie Getränke. Bierzeltbetrieb ist wochentags ab 17 Uhr und sonntags ab 11 Uhr. Der Eintritt zum Musikprogramm der Spitzenklasse, außer beim Auftritt von der Gruppe Chaingang, ist an jedem Tag frei.

Das beheizte Festzelt ist vom Bahnhof Raubling in zehn Gehminuten erreichbar. Freitags und samstags fährt ab 17 Uhr ein Shuttlebus vom Bahnhof-Parkplatz zum Festzelt und wieder zurück.Die zuständige Polizeiinspektion hat verstärkte Alkoholkontrollen angekündigt. Weitere Informationen zum Starkbierfest unter www.kirnerzelte.de. Ruprecht

Related Posts

Comments are closed.

« »