Fühlt sich gut an, für die Aktion Aufwind zu spenden, finden Künstlerin Christa Pfeifer-Chorus, Zweite von links, und ihr Ehemann. Zweiter von rechts. Die Künstlerin hatte den gesamten Erlös aus dem Verkauf ihrer Werke der Aktion Aufwind gespendet. Ein herzliches Dankeschön dafür gab es von Stiftungsmanagerin Alexa Hubert, links, und Josef Steidl, Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftung für die Stadt Rosenheim. Foto: Sparkassenstiftungen Zukunft/Aktion Aufwind

Über 50 000 Euro für Aktion Aufwind

23.02.2016 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Sparkassenstiftungen Zukunft freuen sich über Spendenrekord

Über 50 000 Euro sind im vergangenen Jahr auf dem Spendenkonto der Aktion Aufwind eingegangen.

„Das ist unser bisheriger Rekord“, freut sich Martin Schwegler, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftungen Zukunft. Diese haben das soziale Hilfsprojekt für Kinder und Jugendliche in der Region im Jahr 2012 gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege ins Leben gerufen. „Ich freue mich aufrichtig, dass dieses junge Hilfsprojekt eine so breite Unterstützung erfährt“, so Schwegler. „Ein herzliches Dankeschön für die vielen großen und kleinen Spenden, auf die die Aktion Aufwind dringend angewiesen ist.“ Das gesamte Aufkommen setzt sich aus Einzelspenden und aus der Spende der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling im Rahmen der Aktion „Sparen und gleichzeitig Gutes tun“ während des Aktionszeitraums zum Weltspartag zusammen. Neu im vergangenen Jahr war die Beteiligung einer Künstlerin aus der Region: Christa Pfeifer-Chorus spendete den Erlös ihrer Kunstausstellung, die in der Sparkassengeschäftsstelle Schloßberg zu sehen war, an die Aktion Aufwind. Dank diesen großen Zuspruchs kann die Aktion Aufwind auch in diesem Jahr helfen, akute Not von benachteiligten Kindern und Jugendlichen und Stadt und Landkreis zu lindern und ihre Chance an der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben verbessern. „Ein Schulranzen für Abc-Schützen, ein Familienausflug in den Ferien und ein Geschenk zu Weihnachten sowie viele weitere Aktionen können wir jetzt fest einplanen“, so Schwegler. re

Related Posts

Comments are closed.

« »