Regina Brummer mit dem Innenschenkelwurf.

TuS Judo-Damen rutschen in Tabelle ab

11.06.2014 • Aktuelles, Sport

Verletzungspech dieses Jahr beispiellos

Der vierte und vorletzte Kampftag der Damenbayernliga fand im heimischen Bad Aibling gegen Red Sox Ingolstadt statt. Wieder einmal mussten die TuS Damen dezimiert antreten: „Unser Verletzungspech in diesem Jahr ist wirklich beispiellos. Wir geben die Punkte an die Gegner, obwohl wir eindeutig die besseren Protagonistinnen haben. Sehr ärgerlich!“, sagte Trainer Holger Bültermann nach der Begegnung, denn auch an diesem Tag wurden insgesamt sechs Einzelkämpfe kampflos abgegeben. Lisa Dreischl eröffnete die Ligabegegnung unterlag aber durch zwei hohe Wurfwertungen vorzeitig.

Zwei weitere Punkte (kampflos) für Ingolstadt folgten. Regina Brummer, Lisa Kleidorfer und Sophia Lacher holten den zwischenzeitlichen 3:3 Ausgleich mit schnellen und sehenswerten Wurftechniken. Die Bundesligakämpferin Zita Notter gewann eindeutig gegen die Aiblingerin Andrea Vogt und Josephine Kratky wurde für eine strafbare Handlung disqualifiziert. In der letzten Gewichtsklasse des ersten Durchganges kam es zum Duell zwischen Nicola Neumeier (Aibling) und Nicole Keidel (Ingolstadt). Der Kampf ging über die volle Distanz. Leider konnte Nicola Neumeier ihren Gewichtsvorteil nicht nutzen, um die agile und taktisch gut eingestellte Keidel zu besiegen. Kurz vor Ablauf der Partie, wurde Neumeier gekontert und die hohe Wertung ging an Ingolstadt. Durch die letzte kampflose Begegnung stand es zur Halbzeit 4:6.

,,Super geschlagen!“

Gleiches Bild im zweiten Durchgang. Ingolstadt stelle erfolgreich um, was den Aiblingerinnen nicht möglich war. Wieder waren es Regina Brummer und Lisa Kleidorfer sowie Andrea Vogt, die die Punkte für den TuS holten und damit unter dem Strich zu wenig, um den Kampftag noch für sich zu entscheiden. Endstand 7:13 für Red Sox Ingolstadt. „Die Mädels haben sich super geschlagen, es ist verständlich, dass die Moral im zweiten Durchgang nicht mehr die beste war und wir dann am Ende auch verdient verloren haben.“ Resümierte der Zweite Spartenleiter Robert Buendowski.
Am 5. Juli findet der letzte Kampftag für die Damen aus Bad Aibling statt. Hier geht es dann im Fernduell um die Frage, ob Aibling die Klasse halten kann.

Related Posts

Comments are closed.

« »