Trio LBT gewinnt mit „Techno Jazz“

19.06.2018 • Aktuelles, Kultur

Der zehnte BMW Welt Jazz Award fand nach einem außergewöhnlichen Abschlusskonzert seinen Sieger: Das Trio LBT, bestehend aus Pianist Leo Betzl, Schlagzeuger Sebastian Wolfgruber und Bassist Maximilian Hirning setzte sich am Samstagabend gegen das Duo Bartolomey-Bittmann – progressive strings vienna durch. Den Hauptpreis überreichte Dr. Nicolas Peter, Mitglied des Vorstands der BMW Group, gemeinsam mit dem Kulturreferenten der Landeshauptstadt München, Dr. Hans-Georg Küppers.
„Jazz moves“ lautete das diesjährige Jubiläumsmotto, das in den sechs kostenfreien Matineen im Frühjahr interpretiert wurde. Auch das ausverkaufte Auditorium der BMW Welt zeugte von der Faszination für die unterschiedlichen Arten tanzbarer Jazzmusik.
LBT, die ihr Trio vor drei Jahren gründeten, als sie noch an der Hochschule für Musik und Theater in München waren, begeistern mit dramatischen Bögen und spannender Musik, die man als „Techno Jazz“ einstufen kann.
Die Fachjury urteilte: „Wir haben zwei Bands gehört, die ihren traditionellen Besetzungen völlig neue Klangwelten eröffnen. Beide verarbeiten Formen und Vorlagen aus dem Bereich der Popmusik und verkörpern so ideal das diesjährige Motto ‚Jazz moves‘. Beide haben uns begeistert und überzeugt. BartolomeyBittmann durch die enorme Musikalität und Ausdruckskraft, mit der sie ein klassisches Streicherduo in eine wuchtige Jazzrock-Band verwandeln. Und noch einen Hauch mehr LBT für ihre revolutionäre Erfindung von kammermusikalischem Techno. Es ist verblüffend, wie stimmig sich bei ihnen Jazzimprovisationen selbst in filigraner, akustischer Form mit den hochfrequenten ‚Beats-per-Minute‘-Attacken des Techno zusammenfügen. Deswegen geht der BMW Welt Jazz Award 2018 an Leo Betzl, Maximilian Hirning und Sebastian Wolfgruber.“
LBT erhielten ein Preisgeld in Höhe von 10 000 Euro und den von BMW Design kreierten Pokal.
Leo Betzl, Jahrgang 1991, wuchs in Großkarolinenfeld auf. Zwischen 2011 und 2015 absolvierte er das Bachelor-Studium Jazzpiano mit Nebenfach Klassik an der Hochschule für Musik und Theater München bei Tizian Jost. Von 2015 bis 2017 schloss sich ein Masterstudium an derselben Hochschule an.
Mit dem Schlagzeuger Sebastian Wolfgruber, den er schon vorher kannte, spielte er seit Beginn des Studiums zusammen. Im dritten Semester entstand das Trio LBT, und seit 2013 existiert die aktuelle Besetzung mit Maximilian Hirning am Kontrabass.
Mit LBT hat er bereits zwei Alben veröffentlicht. Daneben spielt er im Valentin-Preissler- Quartett und im Vincent-Eberle-Quintett sowie mit der Earforce BigBand, mit Roman Sladeks Jazzrausch BigBand und dem Christian-Elsässer- Jazz-Orchester. Auch trat er mit Terry Lyne Carrington, Dusko Goykovich und Jason Seizer auf.
Betzl gewann 2014 den ersten Platz beim Steinway Solopiano Wettbewerb und 2015 den zweiten Preis beim Yamaha Solopiano Wettbewerb für die bayerischen Musikhochschulen. Die Münchner Musikhochschule verlieh ihm den Kurt Maas Jazz Award 2015, verbunden mit einem Sommerkurs am Berklee College of Music. Im selben Jahr erhielt er den Bayerischen Kunstförderpreis in der Sparte Musik.
2016 bekam er nicht nur den Kultur-Förderpreis seiner Geburtsstadt Rosenheim, sondern auch den Hansjörg-Henzler-Jazzpreis der Landesarbeitsgemeinschaft Jazz.

Related Posts

Comments are closed.

« »

https://www.caviarbase.com http://www.simondeli.com http://www.weeklyleak.com replica handbags replica handbags hermes replica replica bags replica handbags replica hermes https://www.9replicabag.com replica bags replica handbags http://nwaedd.org replica hermes hermes replica iphone cases cheap jewelry wholesale jewelry sex toys cheap sex toys human hair wigs cheap nfl jerseys cheap jerseys http://www.kahnawake.com canada goose outlet hermes replica replica hermes http://www.gretel-killeen.com http://www.replicaaa.com replica handbags