Horst Winkler

Trauer um Horst Winkler

20.10.2015 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

BFV-Vizepräsident und ehemaliger Rosenheimer Stadtrat gestorben

Mit großer Trauer und Bestürzung in der Region ist der Tod von Horst Winkler am letzten Donnerstag, 15. Oktober, aufgenommen worden. Der Vizepräsident des Bayerischen Fußballverbandes (BFV) und ehemalige SPD-Stadtrat ist nach dem Besuch des Champions-League-Spiel der Damenmannschaft des FC Bayern einem Herzinfarkt erlegen.

„Wir sind geschockt und fassungslos. Unsere Gedanken sind in diesem schweren Moment bei seiner Familie“, sagt BFV-Präsident Rainer Koch. „Wir haben eine herausragende Persönlichkeit verloren. Horst Winkler hat den Fußball in seinem Bezirk Oberbayern hervorragend aufgestellt und darüber hinaus im Vorstand und Präsidium des BFV auch für den Amateurfußball in ganz Bayern exzellente Arbeit geleistet.“ Für seine Verdienste um den Fußball hat Winkler im Laufe seiner knapp 40-jährigen Funktionärslaufbahn zahlreiche Auszeichnungen erhalten – darunter die Verbands-Ehrenmedaillen und die Verbands-Verdienstnadeln in Silber und Gold sowie die DFB-Verdienstnadel.

Auch die Rosenheimer SPD-Vorsitzende Elisabeth Jordan würdigt das langjährige Engagement Winklers, der von 1990 bis 2008 für die Partei im Stadtrat saß: ,,Wir werden Horst Winkler, der seit 1977 Mitglied unserer Partei war, ein ehrendes Andenken bewahren. Er war unermüdlich im Einsatz für die Sozialdemokratie, als langjähriger Ortsvereinsvorsitzender, Mitglied des SPD-Vorstandes Rosenheim-Stadt, als Stadtrat und in zahlreichen anderen Ehrenämtern. Kompetent und mit viel Leidenschaft war er unter anderem auch Koordinator der SPD-Wahlkämpfe.“
Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Ingrid und seinen Kindern.

Related Posts

Comments are closed.

« »