Klaus Jörg Schönmetzler, 1949 - 2017.

Trauer um einen Idealisten

30.05.2017 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim, Stadt Rosenheim

Der ehemalige Kulturreferent des Landkreises Klaus Jörg Schönmetzler ist gestorben

Ein Großer der regionalen Kulturszene hat die Bühne für immer verlassen. Im Alter von 67 Jahren ist für Klaus Jörg Schönmetzler der letzte Vorhang gefallen. Obwohl man um die gesundheitlichen Probleme Schönmetzlers wusste, ist die Betroffenheit im Landratsamt Rosenheim groß. Gut 23 Jahre war er Kulturreferent des Landkreises. In Würdigung seiner Verdienste ehrte ihn der Rosenheimer Kreistag 2015 einmalig mit einem Kulturehrenpreis des Landkreises Rosenheim.

Landrat Wolfgang Berthaler würdigte Schönmetzler als Unikat, als Genie in Sachen Kultur, der durch seinen enorm breit gefächerten Kunstverstand die Kulturszene im Landkreis maßgeblich beeinflusste. Er war ein bescheidener und liebenswürdiger Gesprächspartner, der für seine Leidenschaft Tag und Nacht arbeitete und leider wenig Rücksicht auf seine Gesundheit nahm.

Der Buchhändler und Kulturjournalist wurde am 1. März 1992 erster Kulturreferent des Landkreises Rosenheim. In dieser Funktion war es seine Aufgabe, die vorhandenen kulturellen Aktivitäten im Landkreis zu koordinieren und zu unterstützen.

Viele Initiativen unterstützt

Mit Hilfe des Kulturvereins im Landkreis Rosenheim sowie der Umwelt-, Kultur- und Sozialstiftung des Landkreises sorgte er für eine finanzielle Unterstützung von seinerzeit förderwürdigen Initiativen wie das Festival „Festivo“ in Aschau, das Theater „Belacqua“ in Wasserburg oder für das Festival des dokumentarischen Films, die „Nonfiktionale“ in Bad Aibling. Wie eine Reihe weiterer einst kleiner kultureller Pflänzchen sind sie heute nicht mehr aus dem jährlichen Kulturkalender des Landkreises wegzudenken.

Schönmetzler organisierte darüber hinaus zahlreiche landkreiseigene Veranstaltungen. Viele Bilderausstellungen und Konzerte, beispielsweise auf Schloss Hartmannsberg, wurden von ihm angeregt und durchgeführt.

Einsatz für junge Kunstszene

Der ehemalige Kulturreferent setzte sich für die junge Kunstszene ein, so begleitete er das Newcomerfestival „RoLand rockt“ über viele Jahre.

Unvergessen bleiben seine Einführungsvorträge zu diversen Meisterkonzerten oder seine Laudationes zu den Kulturpreisträgern des Landkreises Rosenheim.

Related Posts

Comments are closed.

« »