f
Träume gegen Realitäten
epaper

Träume gegen Realitäten

Mike Strauch stellt im Verein Kunst und Kultur zu Hohenaschau aus

Es gibt Landschaften unter den Bildern des 1966 geborenen Mike Strauch, die unberührt von Menschenhand zu sein scheinen. Und es gibt andere, denen unsere Kultur so unnachgiebig ihren Stempel aufgedrückt hat, dass nur noch wenig Natürliches, Gewachsenes in ihnen zu erkennen ist.

Viele dieser Landschaften umgeben den Maler in seiner mecklenburgischen Heimat, aber nicht nur dort – auf der ganzen Welt entdeckt er sie. Und indem er sie abbildet, stellt er Träume gegen Realitäten, Ungebändigtes gegen Ordnung, wilde Formen gegen Kuben.

Mike Strauch malt dabei ohne zu agitieren. Ohne anzuklagen. Immer auf der Suche nach der inneren Schönheit seiner Motive. Das macht die besondere Ausdrucksstärke dieses auch international renommierten Künstlers aus, der in Dresden ausgebildet wurde, und der nun erstmals in Hohenaschau seine Werke zeigt.

Zur Vernissage der Ausstellung lädt der Verein Kunst und Kultur zu Hohenaschau am Freitag, 17. Juni, um 19.30 Uhr in die Galerie An der Festhalle ein. Die Öffnungszeiten sind Freitag und Samstag von 16 bis 19 Uhr und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Am 17. Juli endet die Ausstellung. Informationen unter kuku-hohenaschau.de.

Anzeige
Edeka