Thema Geschlechter-Verhältnisse

02.03.2021 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim, Stadt Rosenheim

Folge der Theaterserie „Mann ohne Eigenschaften“ als Livestream

„Ich habe zu Walter gesagt: töte ihn!“ – mit diesem Cliffhanger endete der erste Auftritt von Clarisse in der Theaterserie „Der Mann ohne Eigenschaften“ des Theaters REGIEALSFAKTOR nach Robert Musils Opus Magnum, die normalerweise monatlich in der Rosenheimer Vetternwirtschaft stattfindet.
In der zweiten Folge des kleinen Handlungsbogens, die auch ohne Vorkenntnisse verständlich ist, besucht Clarisse nun Ulrich, den titelgebenden „Mann ohne Eigenschaften“. In dieser Begegnung geht es unter anderem um die Befreiung des Mörders Moosbrugger aus dem Gefängnis, die Idee eines „Nietzsche-Jahres“ als Ausdruck des wahren Patriotismus und die Frage, wer mit wem ein Kind kriegen sollte. Und wieder stellt sich die Frage: Ist Clarisse nun verrückt? Oder liegt in ihrer Sicht auf den gegenwärtigen Zustand, „der nur aus Rissen besteht, durch die man hinaussteigen müsse“ die wahre „Clar“-Sicht auf die Welt?

Jede Folge der Theaterserie wird in einem anderen Stil inszeniert. Nach Stummfilm, Jazzkonzert und Fußballspiel wird die neue Episode mit der Schauspielerin Annika Semmler, auch pandemiebedingt, als Theater-Livestream gesendet. Die Zuschauer können am Sonntag, 14. März ab 19 Uhr statt in der Vetternwirtschaft von der heimischen Couch aus den Musil-Theaterabend in der Regie von Valerie Kiendl und Dominik Frank genießen. Nach kostenloser Anmeldung per Mail an info@regiealsfaktor.de werden die Zugangsdaten und weitere Informationen verschickt.

Related Posts

Comments are closed.

« »