Theater als Stummfilm

17.09.2019 • Aktuelles, Kultur

Nach der Sommerpause setzt das Theater REGIEALSFAKTOR sein Langzeitprojekt fort, Robert Musils Monumentalroman „Der Mann ohne Eigenschaften“ unter der Leitung von Valerie Kiendl und Dominik Frank als Theater-Serie zu präsentieren. Am 29. September um 19 Uhr startet die erste von vier Folgen der zweiten Staffel.
Jede Episode wird nur ein einziges Mal aufgeführt und ist ohne Vorkenntnisse verständlich, in der Gesamtschau mehrerer Abende ergibt sich jedoch ein größeres Bild mit vielen Querverweisen und Bezügen. In dieser Folge steht der österreichische General Stumm von Bordwehr im Mittelpunkt, der „schlechter reitet als ein Säugling“, dafür aber eine beeindruckende Sammlung von Taschenmessern und Korkenziehern präsentieren kann und die mühevolle Aufgabe auf sich nimmt, „Ordnung in den Zivilverstand zu bringen“. Die Inszenierung bringt die Verwicklungen rund um den General als Stumm-Film-Theater auf die Bühne der Rosenheimer Vetternwirtschaft (Oberaustraße 2), in der Hauptrolle ist Karolin Benker zu sehen.
Die Vorstellung am 29. September beginnt um 19 Uhr; aufgrund der begrenzten Platzkapazität wird um Reservierung gebeten, telefonisch zu den Öffnungszeiten der Vetternwirtschaft unter 0 80 31/ 4 43 45 oder per E-Mail an info@regiealsfaktor.de.

Related Posts

Comments are closed.

« »