Tag des offenen Denkmals

28.08.2018 • Aktuelles, Kurznachrichten

Besondere Aktionen in Rosenheim am Sonntag, 9. September

Am Sonntag, 9. September, feiert der „Tag des offenen Denkmals“ Jubiläum. Zum 25. Geburtstag steht die Aktion in diesem Jahr unter dem Motto „Entdecken, was uns verbindet“. Veranstalter wie Besucher können in diesem Jahr Fragen auf den Grund gehen wie: Welche europäischen Einflüsse lassen sich in unserer Denkmallandschaft finden? Oder welche länderübergreifend tätigen Baumeister prägten unsere Städte und Dörfer? Und welche Hinweise auf Verbindungen jedweder Art lassen sich bei archäologischen Fundorten und Fundgütern ablesen? Die Antworten geben Baustile, Stilelemente, Materialien, technische oder künstlerische Fertigkeiten. Mit nachfolgenden Aktionen beteiligt sich die Stadt Rosenheim am „Tag des offenen Denkmals“:
Die Wiedererweckung eines „Itakerhofes“

Die Geschichte der Revitalisierung des historischen Bauernhauses „Bauer in der Au“. Um 10 und um 11 Uhr jeweils eine circa einstündige Führung durch das sanierte Gebäude mit Erläuterungen der Baumaßnahme. Treffpunkt ist Happinger-Au-Straße 3.
Bauherren, Baumeister, Baustile
Architekturgeschichtliche Zeitreise durch die Innenstadt. Kostenfreie Stadtführung um 12 Uhr, Treffpunkt Mittertor, Dauer circa eineinhalb Stunden.

Die Stadt am Wege

Rosenheim an Fluss, Straße und Schiene – Rundgang vom Rathaus zum Innmuseum. Kostenfreie Stadtführung um 14 Uhr, Treffpunkt Rathaus, Dauer rund eindreiviertel Stunden.
Zusätzlich ist der Besuch folgender Museen am „Tag des offenen Denkmals“ am 9. September kostenfrei:
Innmuseum, Innstraße 74, Öffnungszeiten 10 bis 17 Uhr
Städtisches Museum im Mittertor, Ludwigsplatz 26, Öffnungszeiten 12 bis 16 Uhr
Holztechnisches Museum
Max-Josefs-Platz 4, Öffnungszeiten 13 bis 17 Uhr, mit Speicherführungen um 14 und 15 Uhr.

Related Posts

Comments are closed.

« »