Studenten im Zug – wie Sardinen in der Dose

06.11.2013 • Aktuelles, Kurznachrichten, Lk Rosenheim, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Jetzt fahren auch Busse vom Bahnhof zur Hochschule

Der Ansturm von Schülern und Studenten auf die Bahnverbindung vom Rosenheimer Bahnhof in Richtung Hochschule ist so groß, dass er die derzeit verfügbaren Kapazitäten der Südostbayernbahn übersteigt. Um den Andrang bewältigen zu können, setzt die Südostbayernbahn als Übergangslösung auf Entlastungsbusse. Bis zum Fahrplanwechsel Mitte Dezember verkehren Busse des Stadtverkehrs Kroiss zwischen dem Bahnhof und dem Bahnhaltepunkt Hochschule.

„Ich freue mich, dass es der Südostbayernbahn gelungen ist, so kurzfristig für eine Verbesserung der Situation zu sorgen“, so Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer. Nach einer rund sechswöchigen Übergangszeit, zum Fahrplanwechsel Mitte Dezember, steht dann eine durchgreifende Verbesserung an.

„In enger Zusammenarbeit zwischen der Südostbayernbahn, der Bayerischen Eisenbahngesellschaft und der Stadt Rosenheim ist es gelungen, ab Mitte Dezember um 7.34 Uhr doppelte Kapazitäten anzubieten“, kündigt Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer eine durchgreifende Entlastung auf der Strecke an.

Ergänzend bekommt Rosenheim eine neue Verbindung von Mühldorf: Um 6.22 Uhr wird von der Bayerischen Eisenbahngesellschaft ein zusätzlicher Zug zwischen Mühldorf und Wasserburg bestellt. Dadurch entsteht eine zusätzliche Verbindung von Mühldorf nach Rosenheim. Bis jetzt beginnt dieser Zug erst in Wasserburg.

Related Posts

Comments are closed.

« »