Stolzer dritter Platz

25.07.2017 • Aktuelles, Kurznachrichten

Schüler aus Bruckmühl gehören zu den besten „Technik-Scouts“

Eine 9. Klasse des Gymnasiums Bruckmühl holte beim Finale des Berufsorientierungswettbewerbs „Technik-Scouts“ des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. souverän den dritten Platz. Die Schüler zählen damit zu den sechs besten von 118 bayerischen Schülerteams, die alle beim Berufsorientierungs-Wettbewerb des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e.V. teilgenommen haben.

Aufgabe war es, als „Technik-Scouts“ zu erforschen, welche technischen Berufe es gibt und wie der Alltag in diesen Berufen aussieht. Im Bayerischen Wirtschaftsministerium stellten am Mittwoch die sechs Finalisten einer hochkarätigen Jury ihre Ergebnisse als Bühnenpräsentation vor. Die Bruckmühler Schüler überzeugten dabei mit einem Erklärvideo und einer Website zum Berufsbild „Medizintechniker/in“. Als Preis fährt die Klasse ins Deutsche Museum in München und erhält dort eine individuelle Führung und einen Workshop zu ihrem erforschten Beruf. Gewonnen hat den Wettbewerb in diesem Jahr die Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach, zweite wurden Schülerinnen der Marien-Realschule in Kaufbeuren.

Das Bayerische Wirtschaftsministerium und die Münchner Agentur für Arbeit unterstützen den Wettbewerb seit Beginn als Kooperationspartner. Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner erklärte anlässlich der Abschlussveranstaltung: „Mit ‘Technik Scouts‘ können Schülerinnen und Schüler auf eigene Faust erkunden, wie spannend und vielfältig technische Berufe sind. Das Hightech-Land Bayern benötigt hier dringend Nachwuchskräfte. Gut ausgebildete Fachkräfte sind schon jetzt stark gefragt. Mit dem Team-Wettbewerb setzen wir gezielte Impulse für eine praxisnahe Berufsorientierung und erleichtern Jugendlichen die Entscheidung bei der Berufswahl.“ Johannes Kolb, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit, betont die Wichtigkeit einer frühen Förderung von technischen Talenten: „Unser aller Ziel ist es, Mädchen und Jungen für Technik zu begeistern, ihre Neugier zu wecken und Sie zum aktiven Mitmachen zu motivieren. Denn schließlich sind die Jugendlichen von heute die potentiellen Nachwuchskräfte von morgen. Das Projekt ‚Technik Scouts‘ trägt frühzeitig dazu bei, dass mehr junge Menschen die Freude an diesen spannenden Wissenschaftsfeldern erfahren, Naturwissenschaften und Technik spielerisch und realitätsnah erlebbar werden.“

Der Team-Wettbewerb „Tech-nik-Scouts“ fand bereits zum elften Mal statt und mobilisierte seit seinem Start im Jahr 2007 rund 4 900 Schülerinnen und Schüler aus allen bayerischen Bezirken. Mittelschulen haben am Wettbewerb ebenso teilgenommen wie Realschulen und Gymnasien.

Related Posts

Comments are closed.

« »