Immer zur Stelle

02.07.2019 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Tag der Hilfsorganisationen am Samstag, 6. Juli, 10 bis 16 Uhr, in der Rosenheimer Fußgängerzone

Die Hilfsorganisationen in Stadt und Landkreis Rosenheim arbeiten das ganze Jahr über eng und reibungslos zusammen. Ob es sich um Verkehrsunfälle, Hochwasser, Bombenfund oder andere Großschadenereignisse handelt, immer sind mehrere Organisationen vor Ort, die je nach Zuständigkeit ihren Anteil am Einsatz leisten.

Am Samstag, 6. Juli, stellen sich die Hilfsorganisationen der Bevölkerung auf dem Rosenheimer Max-Josefs-Platz, der Heilig-Geist-Straße und auf dem Ludwigsplatz vor der Nikolauskirche vor und bieten die Gelegenheit, Einblick in Arbeit und Ausrüstung zu nehmen.
Das Angebot ist vielfältig: Rettungshunde, Reiterstaffel, Kinderschminken, Mitmach- und Spielstationen, Fahrzeugbesichtigungen, Infostände, Präventions-Tipps und vieles mehr.
Von 11.30 bis 12.30 Uhr gibt das Orchester der Bundespolizei am Max-Josefs-Platz ein Platzkonzert – nur bei trockenem Wetter. Wer Lust hat, kann mit Einsatzbooten der verschiedenen Hilfsorganisationen auf dem Inn fahren, hierfür organisiert das THW ab Ludwigsplatz einen Shuttle-Service!
Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr und endet gegen 16 Uhr und findet bei jedem Wetter statt.
Vor allem die ehrenamtlichen Organisationen hoffen, dass sich durch diesen Aktionstag Menschen finden, die gerne freiwillig bei ihnen mitarbeiten wollen. Unverbindliche Auskunft über die Art einer Mitarbeit gibt jede Organisation vor Ort.
Am Aktionstag beteiligt sind die Ambulanz Rosenheim e.V., das Bayerische Rote Kreuz mit Bereitschaften, Wasserwacht, Bergwacht und Jugendrotkreuz, die Bundespolizei, die DLRG, die Feuerwehren aus Stadt und Landkreis, die Johanniter Unfallhilfe, der Malteser Hilfsdienst, das Polizeipräsidium Oberbayern Süd und das Technische Hilfswerk.

Related Posts

Comments are closed.

« »