Festwirt, Brauereivertreter und Bürgermeister beim ersten „Prosit der Gemütlichkeit“.

Startschuss für „fünfte Jahreszeit“ in der Kurstadt

11.06.2014 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten

Bad Aiblinger Pfingstvolksfest am Freitag eröffnet

Mit nur zwei Schlägen zapfte Bad Aiblings Bürgermeister Felix Schwaller am vergangenen Freitag das erste Fass „Wies’n-Märzen“ auf dem Bad Aiblinger Pfingstvolksfest an und gab so symbolisch den Startschuss für die „fünfte Jahreszeit“ in der Kurstadt.

Zuvor waren Ehrengäste, Musikkapellen, Trachtenvereine, Gebirgsschützen und weitere Ortsvereine im Festzug auf das Gelände gezogen, wo ein zweifacher Salut das Geschehen für die nächsten zehn Tage weithin hörbar ankündigte. Mit dabei auch die Gäste aus Bad Aiblings Partnerstadt Cavaion, die anlässlich des neunten Jahrestages der „Gemellaggio“ zu Besuch waren.

Die hochsommerlichen Temperaturen sorgten dann für ein bereits am ersten Abend brechend volles Festzelt und der gute Besuch hielt auch an den folgenden Tagen an, wobei sich besonders am späten Nachmittag Festzelt und Vergnügungspark mehr und mehr füllte. Auch im neu gestalteten „Biergarten“ sowie auf der „Drehbar“, dem vom Oktoberfest her bekannten „Weißbierkarussell“ waren freie Plätze zumeist Mangelware. Für die musikalische Unterhaltung waren zunächst die Blaskapellen wie Willinger-, Harthauser- und Dreder Musi verantwortlich, während am Pfingstmontag die Freunde des Big Band-Sounds beim traditionellen Frühschoppenkonzert der Aiblinger Big Band auf ihre Kosten kamen.

Weiter geht es auf dem Aiblinger Volksfest mit dem großen Familien-Nachmittag am Mittwoch mit ermäßigten Preisen im Vergnügungspark und im Festzelt. Am Donnerstag wird dann passend zum WM-Start bei Dunkelheit ein brasilianisches Höhenfeuerwerk mit musikalischer Begleitung abgebrannt und im Zelt sorgt „Manjana“ für heiße Rhythmen.

Am Freitag geht es zum Tag der Betriebe und Vereine auf das Aiblinger Pfingstvolksfest, bevor die „Donnervögel“ am Samstag dann das Finale einläuten und am Sonntag gibt es mit den vom Alpenbrass-Festival bekannten Bands „Pro Mill“ zum Frühschoppen und „Stoijanka“ am Abend weitere musikalische Höhepunkte. Gegen 22 Uhr wird zudem der „Wiesnflitzer“ verlost. U.Hecht

Related Posts

Comments are closed.

« »

https://www.caviarbase.com http://www.simondeli.com http://www.weeklyleak.com replica handbags replica handbags hermes replica replica bags replica handbags replica hermes https://www.9replicabag.com replica bags replica handbags http://nwaedd.org replica hermes hermes replica iphone cases cheap jewelry wholesale jewelry sex toys cheap sex toys human hair wigs cheap nfl jerseys cheap jerseys http://www.kahnawake.com canada goose outlet hermes replica replica hermes http://www.gretel-killeen.com http://www.etgworld.com canada goose outlet