Stadtjugendring mit neuem Geschäftsführer

17.10.2017 • Nachrichten

Seit dem 1. September 2017 ist Johannes Merkl neuer Geschäftsführer des Stadtjugendrings Rosenheim. Auf seinen bisherigen beruflichen Stationen trug der 48-jährige Diplom-Religionspädagoge mit Master im Sozialmanagement bereits viel Führungsverantwortung.

Nach sechs Jahren als Stadtjugendseelsorger von München und acht Jahren als bayerischer Landesjugendseelsorger, war er die vergangenen Jahre im Erzbischöflichen Ordinariat München als Fachreferent für Strategische Personalgewinnung tätig.
Bei seinem Antrittsbesuch bei Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, Fachdezernent Michael Keneder und Jugendamtsleiterin Caroline Rapp im Rathaus, formulierte der neue Geschäftsführer des Stadtjugendrings seine Philosophie: „Für mich ist es zunächst wichtig, dass der Stadtjugendring auf strukturell verlässlichen und wirtschaftlich soliden Beinen steht, damit er seinem Auftrag für das Wohl und die Interessen der Kinder und Jugendlichen in Rosenheim gerecht werden kann.“

Die Arbeitsfelder in der kommunalen Jugendarbeit und der verbandlichen Jugendarbeit sind weit. Umso wichtiger ist es allen Beteiligten, inhaltlich-fachliche Strukturen, wie Anpassungen an das Quartier und die Sozialräume, aber auch die notwendige interkulturelle Kompetenz zu schaffen, um Zugang zu den Jugendlichen zu finden.

Related Posts

Comments are closed.

« »