Stadtfest Rosenheim – sommerlicher Höhepunkt der Rosenheimer Innenstadt

25.06.2019 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Programm in der ganzen Innenstadt für Alt und Jung

Endlich ist es wieder so weit: alle zwei Jahre veranstaltet das City-Management Rosenheim e.V. gemeinsam mit der Stadt Rosenheim das Stadtfest.
Am Freitag, 28. Juni, startet um 18 Uhr das diesjährige Stadtfest. „Club Society“ stimmen mit Soul und Funk, gewürzt mit R&B und Jazz, am Max-Josefs-Platz auf zwei Tage Feiern, Tanzen und Unterhaltung ein. Im Anschluss um 21.30 Uhr sorgen „Uncle Beat & die Klangganoven“ für Stimmung mit Klassikern, die in der Klangwerkstatt kräftig aufpoliert und mit einer ordentlichen Portion Groove versehen wurden.
Parallel taucht auch der Salinplatz mit einem Weinfest in das Stadtfestgeschehen ein. Auf Initiative der beiden Städte-Partnerschaftskomitees präsentieren Winzer aus Lazise ihre Weine, außerdem natürlich kulinarische Köstlichkeiten. Hier lässt es sich gemütlich auf die engen Beziehungen zwischen Lazise und Rosenheim anstoßen. Dank dem „Giulia Battista.Orchestra Manuel Bellomi“ kommt auch musikalisch Gardasee-Feeling an den Salinplatz. Das deutsch-italienische Fest wird am Samstag von 11 bis 24 Uhr fortgesetzt.
Am Samstag, 29. Juni, weitet sich das Fest dann auf viele weitere Straßen und Plätze in der Innenstadt aus.

Salingarten
Im Salingarten wird es von 11 bis 18 Uhr einen großen Sport- und Mitmachbereich in Zusammenarbeit mit vielen Rosenheimer Vereinen und Sportanbietern geben. Zeitgleich veranstaltet der Stadtjugendring sein beliebtes Parkfest und zahlreiche Kinder- und Jugendverbände kümmern sich um ein buntes Kinderprogramm: es kann gewerkelt, gebaut, geklettert und getobt werden und noch vieles mehr. Ein buntes sportliches und kreatives Angebot für Kinder, Jugendliche aber auch Erwachsene.

Esbaumviertel-Fest
Von 10 bis 18 Uhr schließt sich auch das Esbaumviertel an. Mit einer Tombola (zugunsten Silberstreifen e.V.) und Kinderprogramm, aber auch viel Musik (unter anderem von „Come Together“) und Tanzvorführungen sowie jeder Menge Kulinarischem zeigt das charmante Viertel, was in ihm steckt.

Ludwigsplatz
Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd wird anlässlich seines zehnjährigen Bestehens am Gerinne von 10 bis 18 Uhr eine Fahrzeugschau verschiedenster Einsatzfahrzeuge von Nostalgie bis zum modernen Elektrofahrzeug vorstellen und kleine und große Besucher können ihre Geschicklichkeit am Fahrsimulator testen. Das Polizeipräsidium selber öffnet von 10 bis 16 Uhr für Führungen und viele Aktionen interessierten Besuchern seine Türen.Von 11 bis 16 Uhr präsentiert sich die Musikschule auf der Bahn-BKK-Bühne am Ludwigsplatz/Grüner Markt:

Erst tritt das „Irish Folk Ensemble“ auf, danach zeigen „Rockbeans“ und „Project X“, was der Nachwuchs zu bieten hat. Ab dem Spätnachmittag ist hier dieses Jahr der Treffpunkt für alle Sommer-Sonne-Bayern-Freunde.
Den Auftakt macht hier „Amistat“ (17 Uhr), Rosenheimer Musiker, die für den Auftritt beim Stadtfest extra ihre Europa-Tour unterbrechen, gefolgt von „Squadra Leone“ (19 Uhr), die mit Blues & Indie-Rock die Besucher faszinieren. Ab 20.20 Uhr bringen „Woas mas“ mit ihrer bunten Mischung aus bayerischen Texten mit Rock, Pop und Funk alle zum Tanzen. Und um 22.30 Uhr haben „Oans No“ einen Mix aus Ska, Balkanbeats, Hip-Hop, Reggae und bajuwarische Prosa dabei – erstklassiges Live-Entertainment am Grünen Markt!

Max-Josefs-Platz
Am Max-Josefs-Platz reiht sich am Samstag ein Programmpunkt an den nächsten:
Tagsüber steht er wieder ganz im Zeichen von bayerisch-traditionellen Gruppen, mit einem abwechslungsreichen Programm von 11 bis 15 Uhr, auf der Himmeblau- und der Sparkassen-Bühne.
Ab 15 Uhr heißt es dann wieder „Dancing in the City“: Ob Hip-Hop, Jazz-Dance oder Bollywood, die Rosenheimer Tanzvereine und Tanzschulen zeigen, wofür sie das ganze Jahr hart trainieren.
Und danach ist dann auch für die Besucher selbst etwas zum Mittanzen dabei:

Bei „Funky Reflections“ (17.15 Uhr), mit Jazz und Groove, aber auch Tango und Bossa Nova und eigenen Kreationen.
Und von der beliebten und weit über die Landkreisgrenzen hin bekannten Partyband „Nirwana“ (20 Uhr), seit Januar in teils neuer Besetzung, aber immer mit einer höchst professionellen Bühnenshow, wird der Max-Josefs-Platz und das Stadtfest-Publikum noch einmal richtig zum Kochen gebracht.
Auch dieses Jahr ist das Stadtfest wieder bei freiem Eintritt zu besuchen. Die Rosenheimer Innenstadt-Gastronomen bieten Essen und Trinken im gesamten Festbereich an. Daher der Hinweis: der Fairness halber gegenüber den Gastronomen, die das Fest mitfinanzieren, ist das Mitbringen von Getränken auf den Festbereich nicht erlaubt.
Für die Besucher werden in der Heilig-Geist-Straße und am Salinplatz zusätzliche Toiletten aufgestellt.
Es wird empfohlen, mit dem Fahrrad in die Innenstadt zu kommen oder die umliegenden Parkplätze und -häuser zu nutzen: Informationen zu den Parkmöglichkeiten gibt es unter https://www.rosenheim.de/stadt-buerger/verkehr/parken.html.

Related Posts

Comments are closed.

« »