Stadt Rosenheim bittet um Mithilfe

25.06.2019 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Zahl der Vandalismusschäden im Mangfallpark steigt an

Regelmäßig kommt es im Mangfallpark Rosenheim zu Vandalismusschäden, Graffitis und Verschmutzungen. Deren Beseitigung und Instandsetzung ist sehr kostenintensiv und letztendlich vom Steuerzahler zu tragen. „Leider gibt es immer wieder Unverbesserliche, die dieses wunderbare Erholungsgelände im Herzen der Rosenheimer Innenstadt verunstalten“, so Donat Steindlmüller vom Ordnungsamt der Stadt Rosenheim.
Trotz der dort geltenden „Spielregeln“, die durch ausreichend viele Schilder an den Eingängen für jedermann sichtbar sind, gehen immer wieder Beschwerden über Lärm, herumliegenden Abfall und Schmierereien an Mauern und Kunstobjekten ein.

Das Ordnungsamt appelliert daher an die Naherholungsuchenden, sich an die Ge- und Verbote zu halten und gleichzeitig auch Verstöße zur Anzeige zu bringen. Der städtische Ordnungsdienst und die Sicherheitswacht der Polizei bestreifen zwar immer wieder das Gelände. Es kann jedoch keine permanente Kontrolle stattfinden. Sollten Anwohner oder Passanten Verstöße bemerken, sollten diese am besten gleich bei der Polizei (Telefon 110 oder 0 80 31/ 2 00 22 00) gemeldet werden. Unter diesen Rufnummern ist Erreichbarkeit rund um die Uhr gewährleistet.

Die Bürgerinnen und Bürger können Verschmutzungen und ähnliche Vorkommnisse auch beim Ordnungsamt unter der sogenannten „SiSa-Hotline“ 0 80 31/3 65-13 13 melden. SiSa ist die Abkürzung für Sicherheit und Sauberkeit in Rosenheim. „Einfach die Beschwerde oder Feststellung möglichst detailliert schildern, damit eine rasche Beseitigung durch uns möglich ist“, so Steindlmüller. Nachts oder am Wochenende können Anrufer eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Sie wird umgehend von Mitarbeitern des Ordnungsamtes bearbeitet.

Related Posts

Comments are closed.

« »