Sportbund zurück auf der Erfolgsspur

16.04.2014 • Aktuelles, Kurznachrichten

Rosenheimer Verein hat Wende geschafft

Vor wenigen Wochen noch gab es vom Sportbund-Rosenheim wenig Positives zu berichten. Die Bayernligamannschaft stand nach drei Niederlagen zum Auftakt auf einem Relegationsplatz in der Bayernliga Süd und befand sich plötzlich mitten im Abstiegskampf. Eine interne Krisensitzung, in welcher die Fehler der vergangenen Wochen analysiert wurden, folgte und sorgte schließlich für die Wende.

Trotz zahlreicher Ausfälle steigerte sich die Mannschaft von Günter Güttler kontinuierlich von Spiel zu Spiel und durfte sich letztendlich über sieben Punkte aus den letzten drei Spielen freuen. Der SBR konnte sogar zum ersten Mal in dieser Saison zwei Siege in Folge einfahren und dadurch einen großen Sprung in der Tabelle nach oben machen. „Wir zeigen uns im Auftreten sehr beständig. Und dafür haben wir uns die richtige Phase in dieser Saison ausgesucht. Vor drei Wochen hat es noch ganz anders ausgesehen. Wir haben uns in den letzten Wochen gefestigt“, freute sich SBR-Coach Günter Güttler, der in den letzten Spielen nicht viel zu kritisieren hatte. In den kommenden Wochen wollen die Güttler-Mannen weiter punkten und dadurch so schnell wie möglich den Klassenerhalt sichern. Die Situation bleibt jedoch weiter brenzlig. Aktuell hat der Sportbund lediglich drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und benötigt somit noch den ein oder anderen Zähler im Ligaendspurt.

Die personelle Situation bleibt weiter angespannt

In den nächsten Spielen steht dem Sportbund eine weitere Stammkraft nicht zur Verfügung. Michael Hofer, der zuletzt mit starken Leistungen überzeugte, verletzte sich im Training am Sprunggelenk schwer und fällt dadurch voraussichtlich mehrere Wochen aus. Neben Franz Eyrainer, Simon Vockersperger und Markus Höhensteiger ist Hofer bereits der vierte Leistungsträger, der in den kommenden Wochen pausieren muss.

Licht und Schatten in Bezirksliga

Auch die Bezirksligamannschaft hängt weiterhin im Tabellenkeller fest und steht dadurch in den kommenden Wochen gehörig unter Druck. Auch hier ist die personelle Situation alles andere als optimal. Von der Mannschaft, die zuletzt gegen den SBC Traunstein so überzeugte und gewann, musste man in Miesbach gleich vier Akteure ersetzen: Sebastian Niesner fiel studienbedingt aus, Milan Novak, David Kurz und Thomas Höhensteiger ereilte die Grippewelle.

Ausfälle

Hinzu kamen die Ausfälle von Davide Guerrieri und Janis Sepper (verletzt) sowie von Niklas Bernwieser (verhindert). Das SBR-Team verkaufte sich respektabel, musste dennoch mit leeren Händen die Heimreise antreten.

Die zweite Mannschaft befindet sich derzeit auf dem Relegationsplatz. Trotzdem sind die Verantwortlichen zuversichtlich, dass auch die Wirkner-Elf am Ende der Saison über dem Strich steht. Es bleibt somit sowohl in der Bayern- als auch der Bezirksliga weiterhin spannend.

Related Posts

Comments are closed.

« »

https://www.caviarbase.com http://www.simondeli.com http://www.weeklyleak.com replica handbags replica handbags hermes replica replica bags replica handbags replica hermes https://www.9replicabag.com replica bags replica handbags http://nwaedd.org replica hermes hermes replica iphone cases cheap jewelry wholesale jewelry sex toys cheap sex toys human hair wigs cheap nfl jerseys cheap jerseys http://www.kahnawake.com canada goose outlet hermes replica replica hermes http://www.gretel-killeen.com http://www.replicaaa.com replica handbags