Strahlende Gesichter (von links): Andreas Bauer, Vorstand

Sponsorenvertrag unterzeichnet

12.02.2019 • Nachrichten, Sport, Stadt Rosenheim

Ab 1. April heißt das städtische Eisstadion ROFA-Stadion

Das städtische Eisstadion wird künftig „ROFA-Stadion“ heißen. Zur offiziellen Vertragsunterzeichnung mit Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer kamen ROFA-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Kozsar und Vorstandsmitglied Andreas Bauer ins Rathaus.
Über die Höhe des Engagements und die Laufzeit des Vertrags vereinbarten beide Parteien Stillschweigen. Ab dem 1. April trägt das Rosenheimer Eisstadion den Namen der ROFA Industrial Automation AG. Das Namenskürzel ROFA steht für „Rosenheimer Förderanlagen“. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Kolbermoor.
Außerdem gibt es noch eine gute Nachricht aus der Sponsoring-Abteilung des Vereins:

Die ibeko-solar GmbH verlängert die Business-Partnerschaft um ein weiteres Jahr. Das Unternehmen aus Kolbermoor unterstützt die Starbulls bereits seit zwei Jahren als Sponsor der zweithöchsten Stufe.

ibeko-solar weiter Business-Partner

Das bleibt auch in der kommenden Saison so. ibeko-solar-Geschäftsführer Tobias Bernhardt stellt klar: „Wir sind leidenschaftliche Fans und Unterstützer der Starbulls und mit unserer Zusammenarbeit sehr zufrieden. Deshalb stand für uns auch nie zur Diskussion, dass wir unser nicht Engagement verlängern.“

Related Posts

Comments are closed.

« »