Spiel und Spaß in den Pfingstferien

12.05.2015 • Aktuelles, Kurznachrichten

Zeltlager am Happingerausee und Taschenlampenführung im Lokschuppen

Langeweile in den Ferien? Das muss nicht sein, denn in Rosenheim ist für Kinder in dieser Zeit wieder einiges geboten: Vom 26. bis 29. Mai steht das Jugendfreizeitgelände am Happingerausee Kopf: In der ersten Woche der Pfingstferien können Rosenheimer Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren wieder basteln, spielen und sich austoben.
Für die Kinder steht eine Fülle an Angeboten zur Auswahl, sie können sich je nach Lust und Laune entscheiden, was ihnen gerade am meisten Spaß macht- ohne an einen festen Ablauf gebunden zu sein. Es sind Mal- und Bastelaktionen geplant, in der Schreinerei kann Holzspielzeug hergestellt werden.

In der zweiten Ferienwoche, vom 1. bis 3. Juni, findet wieder das Zeltlager am Jugendfreizeitgelände für Kinder zwischen acht und 14 Jahren statt. Dieses Jahr wird das Zeltlager wieder vom Aktivspielplatz „Hüttenstadt“ organisiert und steht unter dem Motto „Auwald-Schutzwald-Lebensraum“. Dabei können die Kinder interessante und lustige Angebote zur Freizeitgestaltung genießen und gemeinsam die Tage in schöner und wilder Natur verbringen. Die Teilnehmer werden in Zelten des Stadtjugendrings untergebracht, für Betreuung und Verpflegung sorgen ausgebildete ehrenamtliche Mitarbeiter.
Weitere Informationen und die Anmeldeunterlagen können ab sofort beim Veranstalter, dem Stadtjugendring, unter Telefon 0 80 31/94 13 80 unter www.stadtjugendring.de angefordert werden.

Zusatztermine im Lokschuppen

Nachts ins Museum und im Finsteren durch den Regenwald streifen – das ist der neue Hit in Rosenheim. Die Taschenlampenführung durch die Ausstellung Regenwald im Lokschuppen ist zum Publikumsrenner geworden. Normalerweise kann man jeden ersten Freitag im Monat exklusiv ab 18 Uhr im Dunklen durch den Regenwald streifen, den Geräuschen und dem Regen lauschen und das wichtige Ökosystem der Erde in all seinen Facetten im Schein der Taschenlampe kennenlernen. Weil die Nachfrage so groß ist, bietet das Ausstellungszentrum in den Pfingstferien jetzt zwei Zusatztermine am 22. und 29. Mai an. Diese Führungen beginnen um 18.10 Uhr. Verbindliche Online-Ticketbestellungen sind über „www.lokschuppen.de“ möglich. Bestellte Karten müssen spätestens 30 Minuten vor Beginn der Führung abgeholt werden. Der reguläre Termin in den Pfingstferien am 5. Juni findet ebenfalls statt. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0 80 31/ 3 65 90 36.

Related Posts

Comments are closed.

« »