Das alte BRK-Einsatzfahrzeug braucht dringend einen Nachfolger. Die Anschubfinanzierung unterstützen Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Alfons Maierthaler und Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer (links). Bereitschaftsleiter Michael Hummel und Erster Vorsitzender Karl-Heinrich Zeuner.

Spende für Bayerisches Rotes Kreuz

04.06.2014 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Stadt Rosenheim und Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling unterstützen Anschaffung eines neuen Fahrzeugs

Was wären die vielen Veranstaltungen in unserer Stadt ohne Sanitätsdienst? „Schlicht nicht vorstellbar“, ist Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer überzeugt. In ihrer Eigenschaft als Vorsitzende des Verwaltungsrats der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling war das Stadtoberhaupt deshalb gerne bereit, die BRK- Bereitschaft gemeinsam mit der Sparkasse bei der Anschaffung des neuen Fahrzeugs zu unterstützen. Das Fahrzeug soll zum Einsatz kommen, wenn bei Veranstaltungen kleinere und größere Notfälle versorgt werden müssen.

Seit 1892 ist die BRK-Bereitschaft Rosenheim mit ihren ehrenamtlichen Helfern 365 Tage im Jahr ein fester Bestandteil Rosenheims. Von Januar 2012 bis Juni 2013 leistete das BRK bei 364 Veranstaltungen in der Stadt Sanitätsdienst und trug darüber hinaus einen großen Teil zur Unterstützung im Katastrophenschutz und Rettungsdienst bei. Basis dieser erfolgreichen Arbeit sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ausnahmslos eine sanitätsdienstliche Ausbildung (Sanitätshelfer bis Rettungsassistent) durchlaufen haben. Ergänzt wird dieses medizinische Fachwissen durch regelmäßige Fortbildungen sowie Erfahrung im Sanitäts- und Rettungsdienst. Bei einer solch hohen Anzahl an Einsätzen ist aber nicht nur das Personal gefordert, auch das Material, vor allem die Fahrzeuge, wird stark beansprucht. Um die Einsatzfähigkeit auch in den nächsten Jahren aufrechtzuerhalten und weiterhin den bewährten Standard bieten zu können, muss das BRK ein Einsatzfahrzeug nach 17 Jahren im Einsatz ersetzen.

Dieses notwendige Vorhaben bringt die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling mit einer großzügigen Anschubfinanzierung ins Rollen. Vorstandsvorsitzender Alfons Maierthaler sicherte den Verantwortlichen das „Startkapital“ für die Anschaffung des neuen Einsatzfahrzeuges zu. „Mobilität und eine gute und sichere Ausstattung sind wichtige Bestandteile bei den Einsätzen des BRK – nicht nur für die zu versorgenden Menschen, sondern auch für die Mitarbeiter“, so Maierthaler. Für die verbleibenden Anschaffungskosten für das Einsatzfahrzeug ist das BRK auf Spenden angewiesen.
Dazu Karl-Heinrich Zeuner, Erster Vorsitzender des BRK Rosenheim: „Als ehrenamtliche Gemeinschaft finanzieren wir uns zu großen Teilen durch die Arbeit unserer Mitglieder bei Sanitätsdiensten selbst, sind aber im Fall einer so großen Anschaffung auf Unterstützung angewiesen. Jeder Euro, mit dem unsere Arbeit zweckgebunden bezuschusst wird, bringt uns unserem Ziel, ein neues Fahrzeug zu beschaffen, näher.“

Spendenkonto für das neue Einsatzfahrzeug: IBAN DE33 7115 0000 0000 0110 56, Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, Verwendungszweck: Fahrzeug.

Related Posts

Comments are closed.

« »