„Spannend und kindgerecht“
epaper

„Spannend und kindgerecht“

So viel Treue muss ja belohnt werden: Bereits zum sechsten Mal kam Dominik Bachleitner aus Hallbergmoos zur Ausstellung „SAURIER – Giganten der Meere“ in den Lokschuppen. Dieses Mal hat es sich besonders gelohnt. Denn der Tankstellenpächter war der 200.000ste Besucher der Ausstellung. So konnte er sich gemeinsam mit seiner fünfjährigen Tochter Sophie über Geschenke freuen. Der Geschäftsführer der Veranstaltungs+Kongress GmbH Peter Lutz überreichte das Begleitbuch zur Ausstellung, vom Vorstandsvorsitzenden des Hauptsponsors Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling Karl Göpfert gab es einen Blumenstrauß, und Oberbürgermeister Andreas März hatte für die fünfjährige Sophie ein Saurier-Plüschtier und eine Saurier-Tasse dabei.

„Sechsmal in einer Ausstellung – und das bei der Anreise aus Hallbergmoos. So etwas gibt es selten“, sagte VKR-Geschäftsführer Peter Lutz. „So viel Treue und so ein großes Interesse am Lokschuppen freut uns sehr.“ Für Dominik Bachleitner sind das Ausstellungskonzept, die Gestaltung und die Exponate die Hauptgründe für seine mehrmaligen Besuche. „Nirgendwo anders ist es so spannend und kindgerecht. Die Saurier sind ein Lieblingserlebnis meiner Tochter. Besonders sehenswert sind die großen Modelle der Meeressaurier und das große digitale Aquarium. Selbstverständlich machen wir auch noch eine Führung mit.“ Und damit nicht genug – in zwei Wochen steht der siebte Besuch im Lokschuppen auf dem Programm.

Die Ausstellung „SAURIER – Giganten der Meere“ läuft noch bis zum 12. Dezember. Wer sie noch nicht gesehen hat, sollte das nach Ansicht von Sparkassen-Vorstand Karl Göpfert nachholen. „Besonders die Exponate sind einzigartig und etwas Besonderes. Etwas Vergleichbares findet man in anderen Ausstellungshäusern nicht.“ Auch 2022 gibt es im Lokschuppen wieder eine faszinierende Erlebnisausstellung. Ab März dreht sich alles um die „EISZEIT“.

Anzeige
Edeka