Seniorenstudium auch zum Verschenken

11.12.2013 • Aktuelles, Kurznachrichten

Seniorenstudium zur Regionalgeschichte – Anmeldung fürs 2. Semester ab sofort

Ab sofort können sich Interessenten am Seniorenstudium „Regionalgeschichte zwischen Inn und Salzach“ für das Frühjahrs-/Sommersemester 2014 im Bildungswerk Rosenheim einschreiben. Das Bildungswerk bietet das Studium auch als Geschenkgutschein an.

Das neue Programmformat des Bildungswerks Rosenheim beinhaltet eine besondere Studienform: Studieren ohne Altersbeschränkung, ohne Zugangsvoraussetzung, doch auf universitärem Niveau und innerhalb einer kleinen Studiengruppe – die besten Voraussetzungen für ein Studieren mit Muse und aus Eigeninteresse. Alois Rinser, stellvertretender Geschäftsführer des Bildungswerks und Projektleiter des Seniorenstudiums empfiehlt eine frühzeitige Anmeldung, da die Nachfrage sehr hoch ist. 42 Studenten beenden gerade das erste Semester, das die Sozialgeschichte in der Region Inn-Salzach zum Thema hatte. In fünf Vorlesungen, drei Seminaren und im Rahmen einer Exkursion setzten sie sich mit den historischen Entwicklungen der Gesellschaftsstruktur auseinander.

Welche Formen des sozialen Miteinanders bildeten sich in den verschiedenen Gesellschaftsschichten bis in die jüngste Vergangenheit heraus? Wissenschaftlich aufbereitet wurden die Themen von namhaften, überregional gefragten Dozenten aus dem oberbayerischen und Salzburger Raum. Da jedes Semester unter einem Generalthema steht und in sich geschlossen ist, steht einem Quereinstieg ins 2. Semester nichts im Wege. Das Leitmotiv für die Veranstaltungen im Frühjahr/Sommer 2014 ist die Wirtschaftsgeschichte. „Vom Überlebenskampf zur Überflussgesellschaft“ lautet der Titel des Semesters, das sich mit historischen Entwicklungen im Bereich von Wirtschaft, Siedling und Verkehr in unserer Region befasst. Eröffnet wird der Vorlesungszyklus mit dem Vortrag „Der Weg zur frühagrarischen Gesellschaft“ von Universitätslektor Dr. Günther E. Thüry von der Universität Salzburg. Weitere Themen informieren über die Ausbildung des Handwerks, die Industrialisierung der Region am Beispiel der Textilindustrie und die Entwicklung hin zur Dienstleistungsgesellschaft. Die Seminare beschäftigen sich mit den natürlichen Ressourcen und ihrer Nutzung, mit der regionalen Siedlungsgeschichte, mit der Ausbildung der Tourismusregion sowie mit der Landschaftsgeschichte zwischen Inn und Salzach.

Auch in den anderen beteiligten Einrichtungen an diesem EuRegio-Projekt, den Kreisbildungswerken Mühldorf, Traunstein und Berchtesgadener Land startet im Februar 2014 das Sommersemester.
Anmeldung für den Veranstaltungsort Rosenheim beim Bildungswerk unter Telefon 0 80 31/21 42-18 oder im Internet unter www.seniorenstudium-regionalgeschichte.de.

Related Posts

Comments are closed.

« »