An den blauen Herzen wird kräftig gearbeitet.

Seniorenkulturtage in Blau

13.06.2017 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Was haben blaue Herzen mit den Rosenheimer Seniorenkulturtagen zu tun? Cäcilie Röckl näht aus alten Jeans Stoffherzen. Die blauen Herzen werden die Besucher und Besucherinnen der diesjährigen Seniorenkulturtage erwarten, wenn sie an einer der Veranstaltungen teilnehmen. „Wir dekorieren in Blau, und statt roten Herzen gibt es blaue, schließlich machen wir in diesem Jahr blau!“, lacht Rosi Widl. Blau machen die drei Damen des ehrenamtlichen Helferteams im wahrsten Sinne des Wortes, denn sie schneidern, nähen, binden, knüpfen Textilien in blauer Farbe zusammen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Das Küchenteam bäckt schon jetzt die Leckereien für den Pausenimbiss der Veranstaltungen. Der Garten erhält einen blauen Pfiff und die Räume in der Begegnungsstätte zwar keinen blauen Anstrich, doch blaue Überraschungen. „Vielleicht erlebt ja der ein oder andere Besucher der diesjährigen Seniorenkulturtage ein blaues Wunder. Auf jeden Fall führen wir mit der Dekoration der Räume in die Farbe Blau ein und schaffen den passenden Rahmen für die verschiedenen Veranstaltungen“, sagt Ursula Flohr-Brumm, Leiterin der Rosenheimer Einrichtung in der Reichenbachstraße 5.

Die Farbe Blau ist Thema der 7. Rosenheimer Seniorenkulturtage. Die Caritas-Seniorenbegegnungsstätte und deren Förderverein laden mit 13 Veranstaltungen vom 26. Juni bis 7. Juli vor allem ältere Bürger aus Rosenheim und Umgebung zu den zwei Aktionswochen ein. In diesem Jahr feiert die Begegnungsstätte mit der Eröffnung der Seniorenkulturtage ihr 35. Jubiläum. Wie auch in den letzten Jahren lautet das Motto „wild und verwegen“. „Wie unser Motto Wagemut verspricht, erwartet die Besucher der Seniorenkulturtage kein blauer Dunst, sondern eher blaue Wunder und blaue Stunden“, meint Wilhelm Hermann, Erster Vorsitzender des Fördervereins. Eine Märchenlesung, Matinee mit Männergesang, gemeinsames Kochen im Kauderwelsch von vier Sprachen, ein Singnachmittag, Ausflugsfahrt ins Blaue Land, eine Frühstückslesung mit Texten aus der Schreibwerkstatt, ein Atelierbesuch und eine kulturhistorische Führung zu blauen Fenstern im Kirchenraum, Geschichtenlesen für Kinder mit natürlich blauen Inhalten, gemeinsames Singen und Aquarellmalen am Blauen Montag stehen auf dem Programm. „Nicht nur der Abschluss-Frühschoppen mit der Bruckmühler Rentnerband eröffnet die Möglichkeit, hinterher gefühltermaßen blau zu sein“, meint Flohr-Brumm, „alle unsere diesjährigen Veranstaltungen behandeln in der ein oder anderen Form die Wirkung und Aspekte dieser Farbe, ganz zu schweigen von Heidelbeerkuchen und Pflaumenmus“.

Der ausführliche Flyer ist in der Seniorenbegegnungsstätte Rosenheim zu erhalten. Eine Anmeldung ist zu allen Veranstaltungen unter Telefon 0 80 31/20 37 60 erforderlich.

Related Posts

Comments are closed.

« »

Website Security Test