Bepp Stockbauer, Klaus Seidel und Naoto Ishii (von links).

SBR verlängert mit Trainer Klaus Seidel

13.06.2017 • Aktuelles, Sport

Neues Trainergespann beim SBR II – neuer Teammanager

Kurze Zeit nach dem Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga und dem Aufstieg der zweiten Mannschaft in die Kreisliga kann der SB/DJK Rosenheim die ersten Personalien bekanntgeben. Trainer Klaus Seidel bleibt weiter beim SBR, für die Kreisliga-Mannschaft gibt es ein neues Trainergespann.

Klaus Seidel hat die Sportbund-Mannschaft am 28. März diesen Jahres übernommen und etwas mehr als zwei Monate später mit ihr via Relegation den Klassenerhalt errungen. In 13 Begegnungen (Punktspiele plus vier Relegationsspiele) gab es vier Siege, fünf Remis und nur vier Niederlagen. Alle vier Begegnungen in der Relegation blieb der SBR ungeschlagen, dabei dreimal ohne Gegentor. „Mit dem Klassenerhalt hat er in der kurzen Zeit Großartiges geleistet. In unserer Situation war und ist Klaus Seidel für uns ein Glücksgriff“, sagt der Sportliche Leiter Richard Neumeier.

Seidels Zukunft beim SBR war übrigens nicht vom Klassenerhalt abhängig: „Wir hatten uns bereits vor der Relegation ligenunabhängig auf einen Zwei-Jahres-Vertrag geeinigt“, sagt Abteilungsleiter Thomas Leppert. Seidel soll nun das fortführen, was er auch schon in der schwierigen Situation praktiziert hat: Den Sportbund-Weg mit jungen Spielern und Spielern aus der Region, die sich mit dem Verein und der Aufgabe identifizieren, gehen. Im letzten und entscheidenden Relegationsspiel standen drei aktuelle A-Junioren von Beginn an auf dem Platz. „Das ist genau der Weg, den wir mit dem Verein weitergehen wollen. Klaus Seidel steht dafür, dass engagierte junge Spieler ihre Chance bekommen und sich weiterentwickeln können“, so Neumeier.

Für die zweite Mannschaft steht ein neues Trainergespann parat, nachdem Aufstiegscoach Harry Mayer bereits frühzeitig erklärt hatte, für die neue Saison nicht mehr zur Verfügung zu stehen. „Wir danken Harry für seine geleistete Arbeit, die letztlich einen erfolgreichen und sehr emotionalen Abschluss für alle Beteiligten gebracht hat“, so die Verantwortlichen des SBR. Als Nachfolger fungieren in der neuen Saison Naoto Ishii und Bepp Stockbauer. Der 38-jährige Ishii wird Spielertrainer. Zuletzt war er beim Bezirksligisten SV Dornach, von 2010 bis 2014 spielte er bereits für den Sportbund und bestritt dabei unter anderem 90 Spiele in der Bayernliga. Stockbauer trainiert aktuell die B-Junioren des SBR und wird als Teamchef fungieren. „Sie sollen in der interessanten Kreisliga den Klassenerhalt schaffen und junge Spieler näher an die erste Mannschaft heranbringen“, formuliert Neumeier die Zielsetzung.

Und zwei weitere Personalien stehen fest: Hans Rottmüller wird auch weiterhin als Trainer für die Torhüter beim SBR zuständig sein. Christian Schnebinger (27), der seine Laufbahn aus gesundheitlichen Gründen beenden muss, wird neuer Teammanager.

Related Posts

Comments are closed.

« »

Website Security Test