Saurier der Meere bleiben in Rosenheim

27.10.2020 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Lokschuppen verlängert Ausstellung bis Dezember 2021

Der Lokschuppen Rosenheim hat seine Ausstellung „Saurier – Giganten der Meere“ um ein Jahr verlängert. Die „Stars der Urzeit“ werden jetzt bis zum 12. Dezember 2021 zu sehen sein. „Diese Entscheidung des Aufsichtsrates hat verschiedene Gründe“, so der Geschäftsführer der Veranstaltungs + Kongress GmbH Rosenheim Peter Lutz.

„Durch die Schließung und die noch bestehenden Einschränkungen durch die Corona-Pandemie sind uns natürlich in einem erheblichen Umfang Einnahmen entgangen. Das ist innerhalb kurzer Zeit nicht aufzuholen.“
Der entscheidende Grund für die Verlängerung ist aber auch, Interessierten den Besuch der sehenswerten Ausstellung länger zu ermöglichen. „Es wäre schön, wenn möglichst bald im Frühjahr oder im Sommer des kommenden Jahres die Besucher wieder ohne Einschränkungen zu uns kommen könnten“, so der Leiter des Ausstellungszentrums Dr. Peter Miesbeck. Erwachsenengruppen, Senioren, Familien und vor allem auch die Schulklassen haben so die Möglichkeit, den Besuch der Ausstellung doch noch zu verwirklichen.

Unter „Corona-Bedingungen“ können auch jetzt schon Führungen für Gruppen und Kindergeburtstage stattfinden.
Die Verlängerung der Ausstellung war für den Lokschuppen kein leichtes Unterfangen, schließlich lief die Planung für die nächste Ausstellung „Eiszeit“ längst auf Hochtouren. Die „Eiszeit“ wird nun in das Jahr 2022 verschoben.

Da das tägliche Besucherkontingent coronabedingt limitiert ist, hat das Ausstellungszentrum vollständig auf Zeitfenster-Tickets umgestellt. Das heißt, die Ausstellung wird während eines gewählten Zeitfensters betreten. Besucher dürfen danach bis zur Schließung des Hauses bleiben, solange sie möchten. Auch ein Wiedereintritt ist möglich. „Wir empfehlen, Tickets für die Saurier Ausstellung vorab online zu kaufen. So sind Eintritt und öffentliche Führungen garantiert. Sollten Sie keine Möglichkeit haben, ein Online-Ticket zu kaufen, rufen Sie uns gerne rechtzeitig an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir finden eine Lösung!“, so Dr. Peter Miesbeck weiter. Selbstverständlich dürfen sich die Besucherinnen und Besucher vor oder nach dem Ausstellungsbesuch in der neuen „LOKERIA“ erfrischen.

Related Posts

Comments are closed.

« »