Säcke für Inkontinenzhilfen

22.08.2017 • Aktuelles, Kurznachrichten

Ab sofort: Neuer Service in Rosenheim

Auf Antrag der Rosenheimer CSU-Stadtratsfraktion beschloss vor Kurzem der Ausschuss für Umwelt, Energie und Klimaschutz, den Modellversuch „kostenlose Windelsäcke für Babys“ zunächst für den Zeitraum von einem Jahr auf Personen mit Inkontinenz auszuweiten.

Zur Entsorgung von Inkontinenzhilfen im häuslichen Bereich erhalten betroffene Personen ab sofort nach Vorlage der Kopie eines Rezeptes über Inkontinenzhilfen beim Umwelt- und Grünflächenamt, Königstraße 15, 2.OG, Zimmer 211, und beim Sozial-, Wohnungs-, Versicherungs- und Grundsicherungsamt, Reichenbachstraße 8, EG, Zimmer 10 bis 12, einen auf ein Jahr befristeten Berechtigungsschein. Hier erhält man auch nach der Ausstellung des Berechtigungsscheines sofort einmalig maximal zehn kostenlose Müllsäcke als Inkontinenzhilfe.

Maximal zehn kostenlose Säcke

Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr sowie Donnerstag von 14 bis 17 Uhr. Die vollen Müllsäcke, die nur für die Entsorgung von Inkontinenzhilfen vorgesehen sind, können am Wertstoffhof, Innlände 25, Öffnungszeiten Montag bis Samstag, 8 bis 17 Uhr, kostenlos abgegeben werden. Für jeden mit Inkontinenzhilfen gefüllten Müllsack erhält man an der Waage gegen Vorlage des Berechtigungsscheines einen neuen. Beachten sollte man, dass diese Säcke nicht von der städtischen Müllabfuhr mitgenommen werden.

Pflegeeinrichtungen ausgenommen

Stationäre Pflegeeinrichtungen sind von der Berechtigung ausgeschlossen.
Weitere Informationen gibt es beim Rosenheimer Umwelt- und Grünflächenamt unter der Telefonnummer 0 80 31/3 65-16 92.

Related Posts

Comments are closed.

« »